Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Westeröder Narren läuten heiße Phase ein

Begeisterter Empfang Westeröder Narren läuten heiße Phase ein

Mit dem Büttenabend und dem Büttennachmittag haben die Narren in Westerode die heiße Phase der diesjährigen Karnevalssaison eingeläutet. Eine bunte Schau boten die Mitglieder des Westeröder-Carneval-Clubs bei den Veranstaltungen in der Mehrzweckhalle.

Voriger Artikel
Helferinnen, Ärzte und Patienten im Praxisballett
Nächster Artikel
Radler und Fußgänger weiter ohne Schutz

Auftakt in der Mehrzweckhalle: Präsident Stefan Beckmann heißt die Prinzenpaare und Gäste willkommen.

Quelle: EF

Präsident Stefan Beckmann begrüßte die närrische Runde. Begeistert empfangen wurden das Prinzenpaar Andrea III. und Markus I. (Schatz) sowie das Kinderprinzenpaar Prinzessin Stine-Marie (Stollberg) und Prinz Leon (Kühne).

In zwanzig Programmpunkten brachten die Narren der Eulengemeinde das Publikum in Stimmung. Als Conférencier leitete Karl-Heinz Steinmetz ins Bütten- und Tanzprogramm ein, das Sissi Esseln alias Ricky und Kimberly Steffanski als Daniela Katzenberger auf dem „Popp-Sofa“ eröffneten. Die Große Garde trat mit dem Showtanz „Fußball“ auf. Johanna Felkl, Swantje Jenssen, Jennifer Dluzinksi, Luisa Marschall, Elisa Schatz und Julia Schulze bekamen viel Applaus.

Als Oberkellner Patzich trat Julius-Rubens Napp in die Bütt. Im Gardetanz der Kleinen Garde wirkten Johanna Voss, Marie Stollberg, Celina Marschall, Viktoria Diedrich, Kimberly Steffanski und Stine-Marie Stollberg mit.

In die Rolle von Cindy aus Marzahn schlüpfte Diana Schwedhelm. Sissi Esseln, Lena Saenger, Antonia Diedrich, Tamara Müller, Anna Ruprecht, Karin Willuhn, Franziska Voss, Viona Lemke und Malena Bernhard zeigten ihr Können in der Mittleren Garde.

Melanie Esseln und Silvia Pabst hatten beim Programmpunkt „Die Ärzte“ die Lacher auf ihrer Seite. Nach dem Showtanz „Florian“ der Kleinen Garde trat Hans-Georg Vollmer wie gewohnt als Hausmeister auf. Einem Medley der Mittleren Garde schlossen sich die Hofsänger an. Werner Jung, Peter Gehrt, Holger Sommerfeld, Martin Napp und Julius-Ruben Napp kamen bestens an.

Mit „Kalli und Heinzchen“ , verkörpert von Stefan Beckmann und Karl-Heinz Steinmetz, mündete das Programm im großen Finale, bei dem alle Akteure des WCC mitwirkten. Die musikalische Begleitung, Licht- und Tontechnik lag in den Händen von Karl-Friedrich Steinmetz, Hans-Georg Vollmer und Marius Esseln.

Viele Anekdoten und Geschehnisse aus dem Dorf bleiben den Besuchern vom Büttenabend und vom Büttennachmittag bis zum Straßenkarneval in Erinnerung, der in Westerode traditionell ebenfalls groß gefeiert wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter