Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Wieder Durchgangsverkehr in der kompletten Ortsdurchfahrt Westerode

Letzte Ausfahrt freigegeben Wieder Durchgangsverkehr in der kompletten Ortsdurchfahrt Westerode

Seit Donnerstag um 9 Uhr rollt wieder Durchgangsverkehr über die gesamte Ortsdurchfahrt Westerode. Als letzter Akt nach Freigabe der Umgehungsstraße wurden die Warnbaken und Absperrungen an der Ausfahrt Westerode-Nord entfernt.

Voriger Artikel
Generationen treffen in der Tagespflege Bernshausen aufeinander
Nächster Artikel
Heilpraktikerin Christina Patzwall referiert in Duderstadt mit viel Humor

Freie Fahrt nach Westerode: Seit Donnerstag besteht eine direkte Verkehrsverbindung zwischen der neuen Umgehung und dem Ort.

Quelle: Thiele

Westerode. Viele Pendler verfielen in alte Gewohnheiten und steuerten Duderstadt auf kürzestem Weg durch Westerode an. Ortsbürgermeister Bernward Vollmer (CDU) hat die Befürchtung, die Umgehung werde noch nicht ausreichend genutzt. Für eine Bewertung sei es aber noch zu früh. Man müsse jetzt die Situation beobachten und auch noch einmal Verkehrszählungen durchführen. Mit ihrer Herabstufung wird die alte Bundesstraße 446 im Ort im kommenden Jahr ohnehin noch saniert und umgestaltet. Dabei sind auch Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung angedacht.

Mit Freigabe des Knotenpunktes wurde auch das Baucamp für die Arbeiten an der Umgehung weitgehend geräumt. Dort stehen jetzt nur noch zwei Container. Der Rückbau der alten B 446 vor Westerode sei wegen Feuchtigkeit noch nicht vollständig abgeschlossen, die Zufahrt zu einem Regenrückhaltebecken müsse noch komplettiert, die Firmentafel für den Gewerbepark Euzenberg am neuen Kreisel umgesetzt werden, teilt Projektleiter Thomas Groth vom Straßenbauamt in Goslar mit.

Bevor der neue Verlauf der Bundesstraße am Euzenberg-Kreisel endet, bestehen jetzt drei Möglichkeiten, die neue Trasse anzusteuern oder zu verlassen. Neben der Abfahrt Westerode-Nord sind das die Ausfahrt zum Rosenthaler Hof zwischen Westerode und Nesselröden und die mit einer Ampelanlage ausgestattete Abfahrt ins Gewerbegebiet Breiter Anger, die auf den Ottobock-Kreisel zuführt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter