Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Wiedereröffnung beim Duderstädter Optiker Dräger & Heerhorst

Erweitertes Konzept in neuen Räumen Wiedereröffnung beim Duderstädter Optiker Dräger & Heerhorst

Über eine große Resonanz bei der Eröffnung der neuen Geschäftsräume von Dräger & Heerhorst freuten sich Geschäftsführer David Gerlach und Inhaber Frank Bauer. Die Kunden lobten das moderne Ambiente und das neue Konzept des Augenoptikers in der Duderstädter Marktstraße.

Voriger Artikel
Acht Verletzte bei mehreren Unfällen auf A38 bei Ahrenshausen
Nächster Artikel
Sonderausstellung in der Wilhelm-Busch-Mühle Ebergötzen

Gerlach (rechts) im Gespräch mit Gästen zur Eröffnungsfeier.

Quelle: Richter

Duderstadt. Helle Erdtöne, kühles Weiß und ein indirektes Beleuchtungskonzept wurden in der Raumgestaltung kombiniert mit warmen Holzelementen. Der Umbau habe deutlich mehr Platz für Kundengespräche und fachliche Beratung geschaffen, sagt Gerlach.

„Der Kunde ist König“, betont er und präsentiert die goldenen Designer-Stühle der neu eingerichteten Refraktionseinheiten, wo Sehtests gemacht werden oder Kontaktlinsen überprüft werden. Da es nun zwei solche Einheiten gibt, sei die Wartezeit verringert, erklärt Gerlach. Zudem solle der Kontaktlinsenbereich auch dank der neuen Meisterin Annika Schmidt erweitert werden.  Ein weiterer Schwerpunkt liege bei modernen Hörgeräten, so Gerlach.

Neben Brillenmodellen ziert Kunst die Wände. Kerstin Drescher, Malerin aus Holungen, hat das Rathaus und Cyriakustürme in einer Mischtechnik aus Acryl und Öl abstrakt auf die Leinwand gebracht, was Inhaber Frank Bauer stolz präsentiert. Ein Auge in ähnlicher Maltechnik der Künstlerin passt zum Markenzeichen des Optikers.

Gedränge gab es während der Eröffnung auch beim Glücksrad. Hauptpreis war eine  Ballonfahrt über das Eichsfeld.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter