Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Windräder in Gieboldehausen sollen nur bei Bedarf blinken

Freie Wähler, SPD und Grüne Windräder in Gieboldehausen sollen nur bei Bedarf blinken

Ein aktueller Beschluss des Bundeskabinetts beflügelt die Gruppe Freie Wähler GfG/SPD/Grüne: Künftig soll ermöglicht werden, dass die  rot blinkenden Warnlichter auf Windrädern lediglich bei Bedarf leuchten – also wenn sich ein Flugobjekt nähert.

Voriger Artikel
Bobbycar-Werkstatt für Landolfshausen in der Diskussion
Nächster Artikel
Tiftlingerode bereitet Dorfjubiläum vor
Quelle: dpa (Symbolbild)

Gieboldehausen. Der entsprechenden Änderung der Verwaltungsvorschrift zur Kennzeichnung von Luftfahrthindernissen müsse nur noch am 10. Juli der Bundesrat zustimmen, sagt Gruppensprecher Wolfram Döring (FW) und sieht sich in den Bemühungen bestätigt, als Steuerungsinstrument für die im Raum Gieboldehausen geplanten Windkraftanlagen einen Bebauungsplan mit Auflagen für Investoren aufzustellen.

 
Durch die rechtliche Beanstandung und Nichtausführung des Bebauungsplanbeschlusses bestehe das Risiko, dass die neue Technik nicht zum Einsatz komme, moniert Döring: „Wir wären dann auf good will der Investoren angewiesen.“ Die Mehrheitsgruppe im Rat wolle jetzt darauf drängen, den „bislang torpedierten Beschluss unter den neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen umzusetzen“. Andernfalls solle die Fleckenverwaltung Alternativen aufzeigen. An die betroffenen Nachbargemeinden appelliert Döring, gemeinsam für die bedarfsgerechte Befeuerung einzutreten. ku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter