Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Wohngebiet Eckberg: Tempo-30-Zone

Gemeinde Seulingen: Verkehrsberuhigung Wohngebiet Eckberg: Tempo-30-Zone

Mit der Straße „Am Berge“ ist in Seulingen nun auch der letzte Bereich des Wohngebietes am Eckberg als Tempo-30-Zone ausgewiesen worden. Möglich wurde dies durch den Bau der Umgehungsstraße.

Voriger Artikel
Volksbank Eichsfeld-Northeim trotzt der Krise erfolgreich
Nächster Artikel
Gerblingerode: Notwendigkeit für Umgehungsstraße bezweifelt

Am Ortseingang Seulingen aus Richtung Desingerode: Verkehrsschild weist auf neue Geschwindigkeitsregelung hin.

Quelle: Straubel

Autofahrer, die das Wohngebiet am Eckberg befahren, müssen zukünftig in allen Bereichen den Fuß vom Gaspedal nehmen. Neu aufgestellte Tempo-30-Schilder am Ortseingang aus Richtung Desingerode sowie aus Richtung Hauptstraße/Duderstädter Straße weisen auf die Geschwindigkeitsbegrenzung hin. Außerdem wurde eine große „30“ als Fahrbahnmarkierung aufgebracht.

„Vor allem die Familien, die im Wohngebiet leben, profitieren von der erweiterten Verkehrsberuhigung“, freut sich Seulingens Bürgermeister Lars Denecke (CDU) über die neue Regelung. 

Zustimmung des Landkreises

Möglich sei diese durch den Bau der Umgehungsstraße mit Trassenführung zwischen Desingerode und Esplingerode geworden. Der Landkreis Göttingen habe anerkannt, dass die Straße „Am Berge“ nun keine direkte Verbindungsstraße zwischen Desingerode und Seulingen mehr sei, sondern reine Wohngebietsstraße, und dem Tempolimit zugestimmt. Die Umgehungsstraße B 446 verläuft in etwa parallel zu der Verbindungsstraße. 

Der Gemeinderat Seulingen hatte die Erweiterung der 30-Zone einstimmig gebilligt. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung für die Dorfstraße auf 30 Stundenkilometer ist vom Kreis abgelehnt worden.

Von Björn Dinges 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter