Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gebrauchtwaren werden benötigt

Spenden für Flüchtlinge Gebrauchtwaren werden benötigt

Riesig ist die Spendenbereitschaft bei der Flüchtlingskrise im vergangenen Jahr gewesen. Nun sind die Regale des Zentrallagers bei der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung (GAB) gelichtet. Dennoch werden weitere Artikel gebraucht, um Bedürftige mit Kleidung und Wäscheartikeln zu versorgen.

Voriger Artikel
Kinderumzug mit Stadtpfeifer an der Spitze
Nächster Artikel
„Patientenorientiert und fachkompetent“
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Um die Koordination von Sachspenden in der Flüchtlingskrise zu erleichtern, haben die GAB, die Duderstädter Caritas und die Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ein gemeinsames Zentrallager in den Räumen der GAB errichtet. Jede der drei Hilfsorganisationen kann dort Güter wie Kleidung, Bettwäsche, Handtücher, Kleinmöbel oder Fahrräder abholen, um sie an Bedürftige abzugeben.

„Seit es um die Flüchtlingskrise etwas ruhiger geworden ist, ist auch die Spendenbereitschaft geringer“, sagt Alexandra Steinert als Leiterin des Zentrallagers. Dabei würden nach wie vor nicht nur von Flüchtlingen, sondern auch von bedürftigen Einheimischen Dinge benötigt.

Alexandra Steinert, Leiterin des Zentrallagers: „Seit es um die Flüchtlingskrise etwas ruhiger geworden ist, ist auch die Spendenbereitschaft geringer.“

Bei den Spendeneingängen müssten jetzt nicht mehr hunderte Ehrenamtliche die Waren aus Kartons und Säcken packen, nach Größen sortieren, kennzeichnen und in die Regale packen. Diese Arbeit haben unter anderem die drei Bundesfreiwilligendienstler Petra Genilke, Grit Finke und Charly Habeck sowie Jamil Ibrahimkhil, der an einer Fördermaßnahme bei der GAB teilnimmt, übernommen. „Die Zusammenarbeit auch mit den Flüchtlingen, die hier beteiligt sind, ist schon freundschaftlich“, lobt Habeck das Team. Bei Sprachschwierigkeiten reichten Hände und Füße, bestätigt Genilke, und das Ziel, mit der eigenen Tätigkeit anderen helfen zu können, sei zudem motivierend. Sie alle seien auch Ansprechpartner für diejenigen, die sich mit Gebrauchtwaren eindecken müssten, um über die Runden zu kommen. „Die Leute sind froh, wenn sie auch mal jemanden zum Reden haben, wenn sie hierher kommen, egal ob Deutsche oder Ausländer“, sagt Finke.

Wer tragbare, hygienisch saubere Kleidung oder funktionstüchtige Gebrauchtwaren habe, könne sich gern mit der GAB in Verbindung setzen, sagt Steinert. „Größere Möbel kommen in unsere Möbelbörse, Kleidung und kleinere Dinge ins Zentrallager, das ja auch DRK und Caritas mit nutzen“, erklärt sie. Dabei seien kleinere Waren einfach während der Öffnungszeiten der GAB vorbeizubringen (montags bis donnerstags von 9 bis 15 Uhr). Bei Möbelspenden sei eine telefonische Absprache empfohlen (05527/ 999045). Dabei würde die GAB auch Hilfe für den Transport anbieten.

Gebrauchtwaren gesucht

Im Zentrallager werden vor allem folgende Gebrauchtwaren benötigt, die der GAB, dem DRK und der Caritas zur Verfügung stehen:

– Verkehrstüchtige Fahrräder

– Einwandfreie und hygienisch saubere Kleidung

– Tragbare Schuhe

– Bettwäsche und Handtücher

– Kleinmöbel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter