Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Zuchtschau mit internationalen Gästen in Seulingen

Sechste Auflage Zuchtschau mit internationalen Gästen in Seulingen

Die Seulinger Warte wird auch in diesem Jahr wieder zum Mekka der Freunde großer Pferde. Zur inzwischen sechsten Oakstead Shire Horse Show am  Sonntag, 26. Juli, werden Züchter aus ganz Deutschland, aus Holland, Luxemburg, Österreich und aus England – der ursprünglichen  Heimat der Shire Horses – erwartet.

Voriger Artikel
Untereichsfelder Grüne wählen neuen Vorstand
Nächster Artikel
Moderierter Landeswettbewerb auf Gut Herbigshagen
Quelle: EF

Seulingen. „Eigentlich wollten wir das nur einmal aus Spaß organisieren, als wir 2010 die erste private Shire Horse Show ausgerichtet haben“, sagt Veranstalter Christian Rink. Aber der Erfolg der Zuchtschau mit unterhaltsamem Showprogramm forderte weitere Auflagen. „Deutschland ist mit bis zu 2000 Shire Horses inzwischen der größte Markt nach England für diese Pferderasse“, erklärt Rink, der seit kurzem auch erster Vorsitzender des Deutschen Shire Horse Vereins ist. Neben der Bundeszuchtschau in Leverkusen hat sich die Oakstead Shire Horse Show in Seulingen zu einer der größten Veranstaltungen in Deutschland für die Züchter der „größten Pferderasse der Welt“ gemausert. Philip Woof und Brian Morgan, zwei Zucht-Richter, die eigens aus England anreisen, bewerten Stuten, Hengste und Nachwuchs der britischen Kaltblutrasse, die vielseitig einsetzbar ist.

Auch das ganztägige Showprogramm, das die Zuchtschau  ablöst, dreht sich in erster Linie um  große Pferde: Dass ein Shire nicht nur vor der Kutsche beeindruckt, sondern auch in der klassischen Dressur ausgebildet werden kann, beweist die Trainerin Liane Berghammer. Historische Einblicke gibt das Team vom Dudelhof, das mit seinen Shires und Clydesdales ritterliche Showeinlagen bietet und schon bei der Equitana, beim CHIO Aachen und bei zahlreichen Fernsehauftritten Bekanntheit erlangte. „Wir werden auch wieder für einige Überraschungen sorgen“, verspricht Rink, der seine Riesenpferde auch mal als Galopper oder beim Palettenrennen vorstellt.

Einlass ist um 9 Uhr, das Programm beginnt um 10 Uhr. „Wer früh kommt, kann auch beim Einflechten und Vorbereiten der Pferde zuschauen“, sagt Rink. Die traditionelle Flechtkunst in den Mähnen der Pferde soll den Schwung des Halses betonen. Kooperationspartner der Show ist wieder der Kartoffelhof Freckmann, der mit seinen Produkten das Eichsfeld auf kulinarische Weise präsentiert. Für Getränke und Erfrischungen sorgen die Wirtsleute der Seulinger Warte.
Tickets gibt es online unter oakstead-shire.de und über Facebook bei Oakstead Shire.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter