Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zuchtverein Duderstadt präsentiert Kaninchenschau

Widder, Wiener und Angora Zuchtverein Duderstadt präsentiert Kaninchenschau

Kräftig gestreichelt, gepustet, gewogen und getastet wurde am Freitag in der Halle der Reisetaubenvereinigung in der Max-Näder-Straße. 170 Kaninchen des Kaninchenzuchtvereins F146 sind hier vor der großen Schau an diesem Wochenende von professionellen Preisrichtern bewertet worden.

Voriger Artikel
Neues Café in historischer Mühle Bilshausen
Nächster Artikel
Senioren-Helferkreises Gieboldehausen auf Reise

Preisrichter Konrad Kienberger bewertet deutschen Kleinwidder.

Quelle: IS

Duderstadt. Hierbei ging es um verschiedene Kriterien, unter anderem Körperform, Gewicht und Pflegezustand. Birgit Arndt betrachtet hierbei jedes einzelne Detail.

„Es gibt einen vorgegebenen Standard, danach beurteilen wir die Tiere“, sagt die ausgebildete Preisrichtern aus Vechelde und pustet in das Fell eines Kaninchens.

„So kann man am besten sehen, ob ein dichtes Unterfell vorhanden ist und welche Farbe es hat“, erklärt Arndt. Jede Rasse habe Besonderheiten, auf die geachtet werden muss. Hans-Georg Rümenapf präsentiert stolz die verschiedenen Arten. „Von Angora-Kaninchen bis hin zu Wienern in verschiedenen Farben ist alles dabei“, sagt der zweite Vorsitzende des Zuchtvereins.

Erste Besucher waren schon während der Bewertungen anwesend. Die Kinder des evangelischen Kindergartens zeigten sich angetan von den kuscheligen Kleintieren. Streicheln und genaues Beobachten war erlaubt. Auf die Frage, ob ihnen die Kaninchen gefallen, antworteten alle im Chor mit einem begeisterten „Ja“.

Die Kaninchenschau ist am Sonnabend und Sonntag, jeweils in der Zeit von 9 bis 17 Uhr, für alle Interessierten geöffnet. Neben Kaffee und Kuchen ist auch eine Verlosung mit kleinen Preisen angekündigt.

Von Helena Gries

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter