Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zukunftstag in Duderstadt: Mit Block und Stift in die Natur

Schüler erkunden Sielmann-Stiftung für das Tageblatt Zukunftstag in Duderstadt: Mit Block und Stift in die Natur

Beim diesjährigen Zukunftstag haben drei Schüler des Eichsfeld Gymnasiums (EGD) Einblicke ins Pressewesen bekommen. Leoni Förster, Lena Schinkel und Anton Nachtwey erforschten bei einem Außentermin auf Gut Herbigshagen mit Block, Stift und Kamera, welche Angebote die Heinz-Sielmann-Stiftung für Kinder und Jugendliche hat. Die Ergebnisse präsentieren sie für die Leser des Tageblatts:

Voriger Artikel
Seminar zum Thema „Frauen und Konflikte im Alltag“ in Duderstadt
Nächster Artikel
Broadway-Klassiker im Eichsfeld: „My Fair Lady“

Lena, Leoni und Anton (v.l) üben die journalistische Arbeit auf der Suche nach Jugend-Angeboten auf Gut Herbigshagen.

Quelle: Thiele

Herbigshagen. „Wir haben Nicole Denecke, Assistentin der Geschäftsleitung, gefragt, welche Angebote es für Kinder und Jugendliche auf der Heinz-Sielmann-Stiftung gibt. Sie erklärte uns, dass man in einem Alter von 16 bis 26 Jahren auf Gut Herbigshagen ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) absolvieren kann. Dabei erfuhren wir, dass bis zu zwei Plätze vergeben werden können. Für die FÖJler werden Unterkunftsmöglichkeiten auf dem Gut angeboten. Bei 25 festen Seminartagen, die die FÖJler besuchen müssen, werden Naturschutzprojekte in ganz Deutschland vorgestellt.  Dabei haben die Teilnehmer Gelegenheit, sich mit anderen FÖJlern auszutauschen.

Kinder, die das Gut besuchen, können Harzer Rotvieh, Esel und andere bedrohte Haustierrassen ansehen und streicheln.  Auf einem Kletterparcours können Kinder ihre Balance auf Baumstämmen oder auf einer Hängebrücke trainieren.  Das aus dem Kinderkanal bekannte Kika-Baumhaus lädt zum Spielen ein.

Auch Kindergeburtstage in der freien Natur werden angeboten. Die Kinder haben die Chance, mit einer Betreuung  für einige Stunden im Wald auf Spurensuche zu gehen oder andere Aktivitäten zum Thema Naturschutz zu unternehmen. Dazu müssen sich die Familien vorher im Büro auf Gut Herbigshagen anmelden.

Für Schulklassen können Bildungsseminare gebucht werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, am ,,Schulbauernhof‘‘ als außerschulischen Lernort teilzunehmen. Führungen durch die Ställe und die Lebensbereiche der Tiere können ebenfalls gebucht werden. Schulen nutzen die Angebote der Heinz-Sielmann-Stiftung oft für Klassenausflüge. In diesem Rahmen können Themen aus dem Biologieunterricht ergänzt werden.“

Weitere Infos oder Angebote zur Heinz-Sielmann-Stiftung gibt es unter sielmann-stiftung.de

Von Lena Schinkel, Leoni Förster und Anton Nachtwey

Eichsfelder Tageblatt bei der Heinz-Sielmann-Stiftung

Zur Bildergalerie
 
Zukunft Bundespolizei

Bei der Bundespolizei nahmen in diesem Jahr 38 Mädchen und 55 Jungen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren am Zukunftstag teil. Dabei bekamen sie umfangreiche Informationen zum Alltag eines Bundespolizisten. Zur Einführung gab es einen Informationsfilm und einen Kurzvortrag über Aufgaben, Gliederung und Einsatzgebiete der Bundespolizei. Unter dem Motto „Wie schütze ich mich“ hatte die Einsatzhundertschaft ihre Schutzausrüstung vorgestellt. Hinweise und Techniken für Notsituationen erhielten die Schüler beim Einsatztraining und in den Grundsätzen der Selbstverteidigung. Hier wurden die Teilnehmer durch praktische Übungen gefordert und zeigten sich begeistert und motiviert. Auch die Möglichkeiten der Beweissicherung stellten die Beamten den Jugendlichen vor. Ein wahres Erlebnis wurde schließlich die Fahrt im Polizeiauto.

Abteilungsführer Martin Kröger freute sich über die große Zahl der interessierten Schüler. „Wir hoffen, in einigen Jahren eine Polizistin oder einen Polizisten aus diesem Kreis in der Bundespolizeiabteilung Duderstadt begrüßen zu können“, lud er den Nachwuchs ein, über eine Ausbildung in diesem Berufsfeld nachzudenken. Zum Abschluss erhielten die Teilnehmer eine Urkunde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter