Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Geschichten, Gebete und Gaumenfreuden

Immingerode Geschichten, Gebete und Gaumenfreuden

„Das himmlische Kochbuch“ - so haben die Mitglieder des Kirchengemeinderats ihren anschaulichen und informativen Beitrag zum 300-jährigen Bestehen der Immingeröder Kirche St. Johannes Baptist genannt. Öffentlich vorgestellt wird das Buch am Sonntag, 27. August, beim Auftakt zur Jubiläumswoche.

Voriger Artikel
Gemeinderat gibt keine Zustimmung
Nächster Artikel
Familienaktionstag im Duderstädter Stadtpark

Zum Kirchenjubiläum stellen die Mitglieder des Kirchengemeinderats „Das himmlische Kochbuch“ vor: Hildegard May, Iris Klingebiel, Karl Rathswohl, Martina Huch, Edith Reinhardt, Marie-Theres Rathswohl, Mechthild Klingebiel

Quelle: ny

Rezepte, Historisches und Anekdoten aus Immingerode sollen das Buch zu einem Erinnerungsstück machen. Die Rezepte sind zum Teil traditionell und regional wie der Immingeröder Schmandkuchen, aber auch internationale Leckereien wie Couscous-Salat und Indonesischer Fleischtopf seien zu finden, erklären die neun Autoren um die Vorsitzende Marie-Theres Rathswohl, die das Konzept erstellt und auch einen Teil der Fotos beigetragen hat. „Das sind Gerichte, die wir selbst gern zu Hause kochen“, sagt Edith Reinhardt, und Martina Huch berichtet, dass sie auch überlieferte Rezepte ihrer Mutter und Großmutter aufgeschrieben hat. Manche Speisen klingen ungewöhnlich wie der Zucchini-Kuchen mit Mandeln, Nüssen und Schokolade, „aber der ist sehr lecker“, verspricht Hildegard May. Weitere Beiträge haben Iris Klingebiel, Melanie Scholz, Mechthild Klingebiel, Bernadette König, Angelika Nolte und Karl Rathswohl geliefert. Unterteilt in Salate, Beilagen, Einkochrezepte, Suppen, Hauptgerichte, Desserts und Gebäck gibt es Anleitungen zu „himmlischen“ Speisen wie Himmel und Erde, Himmelstorte und Bibel-Kuchen und saisonale, fast in Vergessenheit geratene Hausmannskost wie Hagebutten- oder Steckrübensuppe bis hin zu weihnachtlichen Lebkuchen.

„Wir wollten erst eine Jubiläumszeitschrift erstellen, aber haben uns dann für ein Kochbuch entschieden“, sagt Marie-Theres Rathswohl. Eine Zeitschrift würde einmal gelesen werden und dann nicht mehr beachtet in der Ecke liegen, ein Kochbuch dagegen nehme man immer wieder zur Hand, erklärt die Immingeröderin. Und damit auch gleich der Ort und die Kirche gut präsentiert werden, ist in dem Kochbuch noch viel mehr enthalten, als nur Rezepte: Pfarrer George Velooparampil und Diakon Gerhard Blank haben Grußworte verfasst, Ortsheimatpfleger Bernd Klingebiel hat einige historische Fotos geliefert und gibt Einblicke in die Grundsteinlegung der Kirche im Jahr 1717 und in die Entstehung der Pfarrgemeinde. Es gibt spannende und informative Beiträge zur Immingeröder Matthäusprozession, zu einem Diebstahl in der Kirche im Jahr 1803 und zum Brauchtum des Klepperns. Um dann auf die nachfolgenden Rezepte einzustimmen, hat Marie-Theres Rathswohl einige Tischgebete zusammengetragen.

Das Buch im DinA4-Format wird zunächst in einer Auflage von 250 Stück gedruckt. „Ich habe aber schon 70 Vorbestellungen“, sagt die Vorsitzende. Außerdem will sich der Kirchengemeinderat mit dem „himmlischen Kochbuch“ an dem Präsentkorb beteiligen, den Immingeröder Neubürger vom Ortsrat und örtlichen Unternehmen, Vereinen und Institutionen beim Einzug überreicht bekommen. Wer ebenfalls ein Exemplar ergattern möchte, kann es bei den Veranstaltungen in der Festwoche bekommen. Nach der Festwoche sind die Kochbücher auch in den Hofläden Klingebiel und Fröhlich, im Pfarrbüro Nesselröden und bei Marie-Theres Rathswohl zu erwerben.

Zur Festwoche vom 27. August bis 2. September hat der Kirchengemeinderat mit Unterstützung des Ortsheimatpflegers Bernd Klingebiel, der örtlichen Vereine, des Ortsrates und freiwilliger Helfer ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Darunter sind Angebote für alle Altersgruppen. Die Veranstaltungen finden alle rund um das Pfarrhaus, in der Mehrzweckhalle oder in der Kirche statt. ny

Programm Jubiläumswoche

Sonntag, 27. August :

  • 10.30 Festgottesdienst mit Kirchengesangverein Desingerode und Chor „Haste Töne“.
  • Mittags Grillgut und Erbsensuppe. Vorstellung und Verkauf des Jubiläums-Kochbuchs.
  • 14 Uhr Besichtigung der Kirche St. Johannes Baptist.
  • Nachmittags Kaffeetafel mit Musik, Kinderspiele.

Dienstag, 29. August :

  • 9 Uhr Heilige Messe für lebende und verstorbene Pfarrer der Kirchengemeinde.
  • Anschließend Frühstück für alle Mitglieder der Kirchenorte (Anmeldungen unter 05527/ 5981 oder 05527/ 74483) mit Diavortrag über Kirchturmrenovierung 1998.

Donnerstag, 31. August :

  • 14.30 Uhr Kaffeetrinken in der Mehrzweckhalle für alle Mitglieder der Kirchenorte (Anmeldungen unter 05527/ 5981 oder 05527/ 74483). Film über Immingeröder Matthäuspassion.

Freitag, 1. September :

  • 18 Uhr Jugendkonzert in der Kirche, anschließend Beisammensein in der Mehrzweckhalle.

Sonnabend, 2. September :

  • 14 Uhr Kindernachmittag (Anmeldungen unter 05527/ 8419699 oder 05527/6636).
  • 17 Uhr Jugendmesse, anschließend Imbiss in der Mehrzweckhalle.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter