Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zum Ostereiersuchen ins Rathaus

Gewinnspiel für Familien Zum Ostereiersuchen ins Rathaus

Wer sagt eigentlich, dass Ostereier nur im heimischen Garten versteckt sein können? Das Team der Duderstädter Gästeinformation lädt Familien ein, auch einmal im Rathaus nachzuschauen, ob sich dort nicht auch bunte Überraschungen verbergen.

Voriger Artikel
Kutschen im Korso am Sonnabend
Nächster Artikel
54-Jähriger mit 1,14 Promille erwischt
Quelle: dpa (Symbolbild)

Duderstadt. Nach der Premiere im vergangenen Jahr sollen Kinder, Eltern und Großeltern auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit haben, die Erlebnisstation Rathaus an den Osterfeiertagen zu erkunden - und dabei möglichst viele zusammenpassende Eier-Paare zu suchen. Grüne, gelbe, violette und gestreifte Ostereier soll der Osterhase im Rathaus verloren haben - so jedenfalls behauptet es das Gedicht des Anreischken, mit dem die Regeln für das Gewinnspiel erklärt werden: „Rausgehoppelt kam er mit wehenden Ohren und hat dabei viele Ostereier verloren“, heißt es darin.

Ist eines der Eier gefunden, können Osterrätselteinehmer die Nummer des Körbchens auf einer Gewinnspielkarte vermerken und auf die Suche nach dem zweiten, gleichfarbigen Exemplar gehen - denn es sind immer zwei Eier einer Farbe versteckt: „Ein Ostereierrätsel hat er hier hinterlassen, ihr sollt nun die Nester suchen, die zusammenpassen.“

Die Teilnahmekarte kann dann - unter Angabe der Anschrift und Telefonnummer - in der Gästeinfo abgegeben werden. Damit haben Kinder die Chance auf einen Gewinn: „Alle Kinder, die sich an der Ostereiersuche beteiligen, können mit etwas Glück eine Dutzendkarte für das Duderstädter Freibad oder als Hauptpreis sogar eine Damwildführung für zehn Personen auf Gut Herbigshagen gewinnen“, erklärt Christian Zöpfgen von der Stadt Duderstadt.

Die Teilnahme am Ostereierrätsel ist am Sonntag, 27., und Montag, 28. März, jeweils von 10 bis 16.30 Uhr möglich. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren haben freien Eintritt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Feuerwehrübung in Krebeck

©Richter