Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zwei Konzerte im Duderstädter Backsteinhaus

Rock im Doppelpack Zwei Konzerte im Duderstädter Backsteinhaus

American Folk, Rock und Rhythm am einen, Rock,n,Roll, Boogie und Rockabilly am anderen Tag – am Wochenende stehen im Duderstädter Backsteinhaus gleich zwei Konzerte auf dem Programm. Am Freitag spielt Mac Frayman, am Sonnabend die YSB-Company.

Voriger Artikel
Jugendliche sprühen Skoda mit Feuerlöscher ein
Nächster Artikel
Überfall auf Tankstelle in Teistungen: Freispruch für Angestellte
Quelle: EF

Duderstadt. Den Auftakt gibt am Freitag, 4. September, ab 21.30 Uhr der Singer/Songwriter Mac Frayman, der den Stil seiner Gitarrenspiel als so einzigartig betrachtet, dass er ihm einen eigenen Namen verpasst hat: „MacStile“ nennt ihn der Musiker, der auch als Gitarrenlehrer tätig ist und ein Musikstudio betreibt. „In allem etwas anders als andere“, suche er noch immer nach einer Schublade, die es hoffentlich nie geben wird, so der Musiker. Neben der Gitarre setzt er die Mundharmonika und seine eingängige Gesangsstimme ein.

Was beim Konzert auf die Besucher des Backsteinhauses zukomme, könne er – wie bei keinem Auftritt – im Vorfeld sagen. Das Publikum entscheide. „Ich mag die laut feiernden Mitsinger genauso wie ich die gespannt lauschenden Zuhörer mag“, sagt er. So habe er Instrumentalstücke und eigene Lieder ebenso im Repertoire wie vertraute Coversongs.

Ganz auf das Covern spezialisiert hat sich die Band, die am Sonnabend, 5. September, in dem Duderstädter Bistro mit Live-Bühne auftritt. Beispiele gefällig? „Whole lotta Rosie“, „Hippy Hippy Shake“, „Blue Suede Shoes“ oder „Rebell Yell“. Die wenigen Beispiele zeigen: Die YSB-Company mag es rockig mit einem Schuss Rockabilly und einer Portion Boogie. Was bei den Konzerten der Band geschieht, beschreibt sie selbst so: „Es rockt, es groovt und treibt einen satten Schub Adrenalin in die Adern.“

Großen Anteil daran hat Sängerin Marion, die eigenen Angaben zufolge seit rund 25 Jahren im Geschäft ist und ihre rauchige Stimme bereits in vielen Bands einsetzte. Rüdiger, der ebenfalls singt und Gitarre spielt, bringt ebenfalls einige Bühnenerfahrung mit – und bezeichnet sich selbst als „Rampensau“. Bassist Mario hat Musik aller Genres im Blut, behauptet er von sich, „von Punk bis Jazz“. Komplettiert wird die Band durch Multiinstrumentalist Michael, der Keyboard, Saxophon, Bluesharp und Akkordeon beisteuert, und Drummer Olli. Beginn des Konzertes ist um 21.30 Uhr. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Herbstfest in Rhumspringe

©Richter