Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Zweitklässler basteln in Rhumspringe mit Senioren

Zweitklässler basteln in Rhumspringe mit Senioren

Die Grundschule Rhumspringe ist am Dienstagmittag ein generationenübergreifender Treffpunkt gewesen. Fünf Bewohner aus dem örtlichen Seniorenheim Hartel haben im Werkraum zusammen mit 21 Schülern des zweiten Jahrgangs gebastelt.

Voriger Artikel
Ford-Fahrer erfasst Frau auf Fahrrad
Nächster Artikel
Mann rast durch Nacht und rammt Polizeiwagen

Zweitklässler der Grundschule Rhumspringe basteln im Werkraum mit Bewohnern des Seniorenheims Hartel.

Quelle: Thiele

Rhumspringe. „Wir wollen die Kooperation wieder aufleben lassen und an die Tradition der früheren Spiele-AG mit Jung und Alt anknüpfen“, sagte Kunstlehrerin Maria Rudolph. Fingerfertig und mit Fantasie ließen die Teilnehmer schmucke Armbänder und Ketten entstehen oder zeigten beim Malen und anderen gestalterischen Aktivitäten ihr künstlerisches Talent.

 
Rudolph hatte für die Aktion Kastanien gesammelt und mit einem Holzbohrer durchbohrt. Schnüre, Holzperlen und Nudeln zum Auffädeln waren die  weiteren Zutaten, aus denen die Gruppe ihre Bänder und  Ketten fertigte.
„Jeder hat am Ende etwas in der Hand, das er mitnehmen kann“, so Rudolph, nach deren Worten das Basteln die Fingermotorik schult. Auch ein Stück des Gedankens von St. Martin werde aufgegriffen: „Wir teilen miteinander unser Können, unsere Talente.“

 
Janine Collel, Juniorchefin des Seniorenheims Hartel, freute sich, dass die unterschiedlichen Generationen „ganz entspannt aufeinander zugehen“. „Das ist zwischen den Kindern mal eine richtig schöne Abwechslung“, meinte der 86-jährige Heinz Janke. „Ich habe früher gerne gebastelt“, erzählte die 83-jährige Sigrid Kahle, bei der die Aktion eine Menge Erinnerungen weckte.

 
Nicht minder begeistert waren die Kinder. „Es macht mir Spaß, mal mit älteren Menschen etwas zu machen“, so Antonia. „Das Einfädeln“ bereitete Elias große Freude, während Amelie ihr Talent beim Malen von großen Kürbissen unter Beweis stellte. Rudolph hofft, dass nach der Wiederaufnahme der Kooperation gemeinsame Aktivitäten die Kinder der Rhumspringer Grundschule und Bewohner des Seniorenheims künftig häufiger zusammenführen.

 

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter