Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zwischen Schleppern und alten Hängern

Oldtimer- und Schleppertreffen in Wulften Zwischen Schleppern und alten Hängern

Die Schlepperfreunde Wulften haben für ihr Oldtimer- und Schleppertreffen zusätzlich zur Fahrzeug-Ausstellung einen Fendt-Messestand zur Vorstellung des Dieselrossprogramms aus den 50er-Jahren nachgebaut und zeigen eine breite Palette an Hängern, die bis in die 90er-Jahre in Wulften gebaut wurden.

Voriger Artikel
Tänzerisches Talent gezeigt
Nächster Artikel
Klettergerüst als Attraktion

Einer der Schlepper beim Oldtimer- und Schleppertreffen in Wulften

Quelle: Franke

Wulften. Zum Rahmenprogramm zählen Treckerziehen, Heumachen und Schaupflügen. Einer, der mit nur zwei Pferdestärken und Muskelkraft den Pflug über das Feld bewegt, ist Norbert Rudolph aus Ebergötzen. Hinter seinen beiden Kaltblütern Jack und Fuchs drückt er den Pflug in die Erde. „Offiziell mache ich das seit zehn Jahren“, erklärt er.

„Wir nehmen auch an Wettbewerben teil.“ Zurzeit lernt er an der Seite von dem routinierten Jack den Neuling Fuchs an. „Er macht das erst zum zweiten Mal“, so Rudolph. Trotzdem ist er mit der Leistung des Tieres zufrieden. „Es ist wie bei den Menschen: Manche lernen neue Sachen sehr schnell, andere brauchen etwas länger.“ Und Fuchs zeige durchaus Talent.

Das Pferdegespann ist auf dem Platz am Wulftener Ortsausgang in Richtung Bilshausen aber nur eine Ausnahme. Die Mehrzahl nutzt deutlich mehr PS. Thomas Mißling, der  Vorsitzende der Schlepperfreunde, verweist auf den Wettbewerb im Ziehen, bei dem die Traktoren, nach PS-Gruppen aufgeteilt, einen Bremswagen des MSC Eddesse mit den PS-Stärken angepasstem Gewicht möglichst weit ziehen müssen.

Für Interesse sorgt bei den Besuchern aber nicht nur das bunte Angebot an unterschiedlichen Fahrzeugen. Auch Anhänger stehen in großer Anzahl auf dem Gelände, denn bei der Firma Lohrengel in Wulften wurden diese bis in die 1990er-Jahre gebaut. „Wir haben versucht von allen Modellen einen auszustellen“, so Mißling. Ausgestellt werden auch die Modelle des Dieselrossprogramms, das der Hersteller Fendt in den 50er-Jahren neu vorstellte. Die Präsentation haben die Schlepperfreunde einem Messestand aus dieser Zeit nachempfunden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Apfel- und Birnenmarkt in Duderstadt

©Richter