Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Unterstützung für Verkehrsverband

Tourismus Unterstützung für Verkehrsverband

In der von Hans Georg Näder angestoßenen Debatte über die Vermarktung Duderstadts und der Region gibt es Wortmeldungen im Obereichsfeld. Gegenstand der Stellungnahmen sind die Rolle des Heimat- und Verkehrsverbands Eichsfeld (HVE) und die von Näder erhobene Forderung eines auf Duderstadt zugeschnittenen Tourismusmanagements und Stadtmarketings.

Voriger Artikel
Chancen für die Zukunft der Kirchen
Nächster Artikel
1600 Meter Radweg fehlen bis zur Kernstadt

Symbolbild

Quelle: CM

Duderstadt / Heiligenstadt. Der Chef des Duderstädter Ottobock-Konzerns hatte sich gegenüber dem Tageblatt mit Hinweis auf Außendarstellung und Potenziale Duderstadts für eine gezielte, moderne Vermarktung stark gemacht. Das verband er mit massiver Kritik am HVE. Dessen Führung sei überfordert, der Verband sei auf die landsmannschaftliche Traditionspflege zu reduzieren. Näder forderte von der Duderstädter Stadtverwaltung, die Initiative zu ergreifen.

Nun springen Obereichsfelder Kommunalpolitiker dem HVE zur Seite. Gegenüber der Thüringer Allgemeinen (TA)  erklärte der Dingelstädter Bürgermeister Arnold Metz (CDU), er sei mit der Arbeit des HVE zufrieden. Gleichlautend äußert sich Eichsfeld-Landrat Werner Henning (CDU). Der HVE sei auf Messen vertreten, veröffentliche touristische Publikationen, führe Veranstaltungen durch, sei im Internet präsent. „Mehr dürfte im Rahmen des Budgets nicht möglich sein“, wird Henning in der TA zitiert.

Einen Rückzug Duderstadts hielte er für fatal. Henning sieht neben dem HVE Raum für privatwirtschaftliches Engagement. Nachholbedarf bei der touristischen Vermarktung der Region konstatiert auch Heiligenstadts Bürgermeister Thomas Spielmann (BI). Er will Kräfte bündeln, fordert eine schlagkräftige Dachorganisation unter Führung der Eichsfelder Städte. Ob der HVE das leisten könne, könne er noch nicht einschätzen.

Der Verband mit mehr als 50 Mitgliedern – Landkreise, Städte und Gemeinden, Vereine  – sieht seine Aufgaben in der Heimat- und Kulturpflege und der Beratung von Besuchern in der Region. Sitz des HVE ist Worbis, geführt wird er vom Seulinger Gerold Wucherpfennig und dem Duderstädter Hans Georg Kracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Diskussion

Die Kritik Hans Georg Näders an der Außendarstellung Duderstadts hat eine Debatte zum Thema entfacht. Der Unternehmer forderte eine Vermarktung „auf Erstliga-Niveau“, ein auf die Stadt zugeschnittenes Stadtmarketing und Tourismusmanagement mit modernen Mitteln, und rief die Stadtverwaltung zur Initiative auf. Näder verband das mit Kritik am Heimat- und Verkehrsverband Eichsfeld (HVE), der sei überfordert.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt