Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Verkehrsaufkommen deutlich reduzieren

Tiftlingerode Verkehrsaufkommen deutlich reduzieren

Eine Anliegerverkehrsregelung hat nicht zu einer merklichen Verkehrsberuhigung in Tiftlinge­rode beigetra­gen. Wie Ortsbür­ger­meister Gerd Goebel (CDU) den Mitgliedern des Ortsrates mitteilte, fahren täglich rund 1000 Autos durch die zum Teil engen Straßen. Nun sollen weitere Maßnahmen ergriffen werden.

Voriger Artikel
Sitzgruppe an exponierter Stelle freigegeben
Nächster Artikel
Bürgerinitiative baut Sandkasten auf der Marktstraße ab

Rund 1000 Autos fahren durchschnittlich pro Tag durch Tiftlingerode.

Quelle: Oliver Thiele

Tiftlingerode. Zunächst gelte es festzustellen, dass die Anliegerverkehrsregelung nicht die gewünschten Ergebnisse gebracht habe, erklärte Goebel. Eine Verkehrszählung habe ergeben, dass 6000 bis 7000 Fahrzeuge pro Woche durch Tiftlingerode fahren, im Schnitt also rund 1000 pro Tag. Vornehmlich Autos mit EIC-Kennzeichnen würden weiterhin sehr schnell durch den Ort fahren. „Die meisten ortsfremden Autos halten sich nicht an die Tempo-30-Begrenzung“, ergänzte der stellvertretende Ortsbürgermeister Klaus Deppener. Das Ziel sei weiterhin, den Verkehr deutlich zu reduzieren, so Goebel. Das würde die Sicherheit für schwächere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer deutlich erhöhen.

Fünf Schwellen sollen helfen

Anstatt der Anliegerverkehrsregelung will der Ortsrat die Stadt Duderstadt darum, mindestens fünf Hartgummi-Schwellen in verschiedenen Bereichen aufzubringen. Die Standorte sollen bei einem Ortstermin mit Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) und der Fachbehörde festgelegt werden. „Hartgummi-Schwellen sind eine gute Lösung“, bestätigte auch der zweite Stellvertreter des Ortsbürgermeisters, Marcus Pötzl (CDU). Allerdings müsse man nun aufpassen, dass nicht zusätzlich zum Verkehrsaufkommen nun auch noch Lärmbelästigung auftrete. Pötzl sprach damit das dumpfe Geräusch an, dass beim Überfahren der Schwellen an jeder Achse entstehe. Doch dazu erklärte Goebel, dass der Lärm bei Hartgummi-Schwellen deutlich geringer sei als bei gepflasterten Schwellen. Das könne er aus anderen Orten berichten, in denen Schwellen verlegt seien. Darüber hinaus würden die verkehrsberuhigenden Maßnahmen auch einen weiteren positiven Effekt bewirken. Autofahrer würden ein zu schnelles Überfahren der Schwellen im Inneren deutlich zu spüren bekommen, erklärte der Ortsbürgermeister. „Und dann lernen sie ganz schnell“, erhofft er sich als Reaktion, dass die Autofahrer sich genau überlegen würden, ob sie dann weiter durch Tiftlingerode fahren.

Rund 1000 Autos fahren durchschnittlich pro Tag durch die engen Straßen Tiftlingerodes

Rund 1000 Autos fahren durchschnittlich pro Tag durch die engen Straßen Tiftlingerodes.

Quelle: Oliver Thiele

Um die Verkehrssicherheit im Ort zu erhöhen, seien zusätzlich zu den Schwellen seien an der Einmündung Salmketal zur Tiftlingeröder Straße Schilder zu installieren mit „Schulweg kreuzt“, fordert Goebel. Die Autofahrer müssten deutlich auf die jungen Verkehrsteilnehmer hingewiesen werden, erhofft er sich dadurch mehr Rücksichtnahme. Weiterhin soll die über Jahre immer wieder erneuerte weiße Linie vom früheren Gasthaus Brodmann bis zum alten Kirchplatz zur Sicherheit der Fußgänger wieder aufgetragen werden.

Zusätzlich zu den innerörtlichen Maßnahmen hoffen die Mitglieder des Ortsrates, dass der Anschluss der Ortsumgehung in Richtung Thüringen so schnell wie möglich geschaffen werde. „Das würde für uns eine große Entlastung bedeuten“, sagt Goebel. Allerdings erwarte er zunächst noch ein baubedingtes Zunehmen des Durchfahrtverkehrs. „Wenn die Schindangerbrücke in Duderstadt ausgebaut wird, werden wir in Tiftlingerode wohl notgedrungen deutlich mehr Verkehr aufnehmen müssen“, blickt der Ortsbürgermeister in die nahe Zukunft. Doch trotzdem seien die derzeitigen Zustände vor allem für die Anwohner nicht länger tragbar und deshalb müsse so schnell wie möglich gehandelt werden.

Von Rüdiger Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt