Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Verkehrsclub gegen Öffnung der Fußgängerzone

Bürgerbefragung Verkehrsclub gegen Öffnung der Fußgängerzone

In die Debatte über Erhalt oder Teilöffnung Duderstädter Fußgängerzone hat sich im Vorfeld der Bürgerbefragung jetzt auch der Verkehrsclub Deutschland (VCD) eingeschaltet. Gegen eine Öffnung für den Autoverkehr spricht sich der VCD-Kreisverband Göttingen/Northeim aus.

„Nicht viele Kraftfahrzeuge, sondern viele Fußgänger machen eine gute Fußgängerzone aus“, heißt es in einer Pressemitteilung des umweltorientierten Verkehrsverbandes.

„Die Innenstadt lebt von flanierenden Fußgängern“, meint VCD-Kreisverbandsvorsitzender Julian Ladisch: „Nur ohne Autos bleibt die Fußgängerzone auch für Familien mit Kindern attraktiv.“ Bei der Bürgerbefragung sollte für die Beibehaltung des Verkehrskonzeptes der Innenstadt von Duderstadt gestimmt werden, mischt sich der VCD in die örtliche Diskussion ein und wendet sich mit seiner Empfehlung direkt an die wahlberechtigten Bürger.

Der VCD wurde 1986 von Aktivisten verschiedener Umweltverbände und -initiativen aus der Taufe gehoben. Die Gründungsmitglieder wollten damit einen ökologischen Kontrapunkt zu Automobilclubs wie dem ADAC setzen.

Von Kuno Mahnkopf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußgängerzone

Gut zwei Wochen vor der Bürgerbefragung zur Fußgängerzone hat sich ein parteienübergreifendes Bündnis gebildet. Die Initiatoren rufen dazu auf, am 22. November für die unveränderte Beibehaltung des Verkehrskonzeptes für die Innenstadt zu stimmen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt