Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Viele Bauprojekte fordern städtische Planer

Sanierungsarbeiten Viele Bauprojekte fordern städtische Planer

Eine lange Liste von Bauvorhaben für 2010 liegt bei der Duderstädter Stadtverwaltung auf dem Tisch. Die Konjunkturprogramme der Bundesregierung, aufgelegt für Investitionen in öffentliche Gebäude, sorgen weiter für Arbeit bei den Mitarbeitern des Bauamtes. Gerade abgeschlossen wird in diesen Tagen die energetische Sanierung der Sporthalle in Mingerode. Durch die Dämmung des Gebäudes, so die Hoffnung im Stadthaus, kann künftig bei den Heizkosten gespart werden.

Zum Beitrag in GT-TV

Voriger Artikel
Schnee und Minusgrade legen Autos lahm
Nächster Artikel
Winterimpressionen: Die schöne Seite von Schnee und Eis

Mingeröder Sporthalle: Dämmung soll Kosten reduzieren.

Quelle: CM

Auf Kostensenkung durch Energieersparnis setzt die Stadtverwaltung auch im Grundschulzentrum in Duderstadt. In der Kanonikus-Wolf-Straße muss eine gemeinsame neue Heizung für St. Elisabeth- und Janusz-Korczak-Grundschule installiert werden. Nachgedacht wird über den Einbau eines Blockheizkraftwerkes oder die Nutzung von Erdwärme. Ebenso müssen die Beleuchtungsanlagen beider Schulen optimiert werden.

Eine energetische Sanierung ist auch für die Grundschulen in Tiftlingerode und Hilkerode vorgesehen. Ebenso sind die Toilettenanlagen der Grundschulen in Hilkerode, Mingerode, Tiftlingerode sowie in der St. Elisabeth-Grundschule in Duderstadt grundlegend zu erneuern.

Umfangreiche Arbeiten zur energetischen Sanierung sind auch im Kindergarten Westerode vorgesehen, wo die Wände gedämmt, die Fenster erneuert und das Dach neu gedeckt werden muss. In diesem Kindergarten werden Kinder aus Westerode, Mingerode, Tiftlingerode und Immingerode betreut.

Im ehemaligen Konvikt, dem heutigen Haus St. Georg, sind Räume für die Einrichtung einer zweiten Krippengruppe zu schaffen. Aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse im Gebäude erfordert das noch umfangreiche Planungen. Zu sanieren ist weiterhin das Mehrzweckgebäude in Langenhagen. Ebenso steht die Sanierung des Fuhrbacher Mehrzweckgebäudes auf der Liste der Baufachleute.

Neben dieser Reihe von Maßnahmen bei den Bildungseinrichtungen der Stadt steht den städtischen Bauplanern noch das Großprojekt „Erlebnisstationen einer mittelalterlichen Stadt“ ins Haus, das im Rathaus und am Westerturm realisiert werden soll. Das Vorhaben umfasst Investitionen von rund fünf Millionen Euro. Für die Realisierung des Projektes laufen derzeit intensive Beratungen.

Zum Beitrag in GT-TV

Von Sebastian Rübbert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt