Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Viele gelbe Enten sorgen für große Spannung

Nesselröder Kirmes Viele gelbe Enten sorgen für große Spannung

Erst hallten Schüsse, dann zeigten Einwohner ihr komisches Talent und schließlich sorgten auch noch künstliche Enten für Spannung. Nesselröden feiert Kirmes.

Voriger Artikel
Liegende Buketts und steinerne Bücher
Nächster Artikel
Göttinger Feuerwehr betäubt ausgesetzten Hund

Spannender Moment am Ziel: Kinder und Erwachsene beobachten das Einschwimmen ihrer Enten auf der Nahte.

Quelle: Blank

Die örtliche Frauengemeinschaft und der Reiterverein als Ausrichter der Kirmes in Nesselröden boten den Besuchern ein kurzweiliges Programm mit Anziehungspunkten für jedes Alter. „Es ist super gelaufen“, zog Arnold Rittmeier als erster Vorsitzender des Reitervereins für die Organisatoren ein positives Fazit.

Nach dem Motto „Ente gut, alles gut“ war das traditionelle Rennen mit den gelben Tiernachbildungen wieder ein Höhepunkt des zweitägigen Programms. Erwachsene und Kinder kamen am Sonntag zum traditionellen Start an die Nathe. Mit gespannten Blicken verfolgten sie den Wettbewerb, den letztendlich der Zufall entschied. Die schnellste Ente bei den Kindern hatte Irene Kaiser, es folgten die „Renntiere“ von Svenja Fröhlich und Vianne Gäbel. Bei den Erwachsenen war die Ente von Daniel Möhle am schnellsten, Thorsten Friedrich hatte die zweitschnellste und Nadine Koch die drittschnellste Ente.

Nicht das Glück, sondern Augenmaß und ein treffsicheres Händchen waren zum Auftakt gefragt: Gute Leistungen prägten am Sonnabend das Kirmesschießen.
Jede Menge Spaß und Spannung war später beim Bunten Abend im Gasthaus Schenke angesagt. Mitglieder der örtlichen Vereine und Verbände zogen alle Register ihres Bühnentalents und ernteten dafür immer wieder stürmischen Beifall. Mechthild Rittmeier als Anna und Ulrich Napp als Gine führten durch das Programm. Auftritte des örtlichen Spielmannszuges und eine Disco rundeten den Abend ab.

Nach einer für viele Kirmesfreunde relativ kurzen Nacht eröffneten der gut besuchte Festgottesdienst und ein Frühschoppen das Sonntags-Programm. Die jüngsten Kirmesbesucher hatte am gestrigen Nachmittag viel Spaß mit dem Puppentheater Rubin-Blau. Es präsentierte das Stück „Malina und die Drachenjäger“. Ein Luftballon-Weitflugwettbewerb rundete schließlich das Programm ab.

Von Axel Artmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt