Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Wenn der Automat kein Geld mehr ausspuckt

Programmierungsfehler Wenn der Automat kein Geld mehr ausspuckt

Es ist zur lieben Gewohnheit geworden: Einfach die EC-Karte in den Schlitz des Geldautomaten einführen, die Geheimnummer eingeben, die gewünschte Summe wählen und flugs schiebt der Automat die Scheine dem Kunden in die Hand.

Zum Beitrag in GT-TV

Voriger Artikel
Bilder der Lebensfreude zum Jahresbeginn
Nächster Artikel
Konzept für Heimatmuseum gefordert

Mit der EC-Karte zahlen: Das klappte dieser Tage nicht immer, inzwischen sind die Lesegeräte fit gemacht worden.

Quelle: Mischke

Dass das auch einmal nicht klappt, haben die vergangenen Tage bewiesen. Die Lesegeräte der Automaten konnten bei einer ganzen Reihe von EC- und Kreditkarten das Datum 2010 einfach nicht lesen. Die in die Chips der Karten einprogrammierten Daten hatten einen Fehler.

Inzwischen haben Sparkassen und Banken in Deutschland zumindest bei den EC-Karten die Dinge wieder fest im Griff, die Geldautomaten funktionieren wieder. Schwierigkeiten könnte es allerdings bei einigen Kreditkarten geben, an diesem Thema wird noch gearbeitet. „Probleme zeigen sich derzeit insbesondere noch im Ausland mit den von den Fehlern betroffenen EC und Kreditkarten“ erläutert Carsten Basdorf von der Sparkasse Duderstadt. Deshalb rät die Sparkasse ihren Kunden, sich bei Auslandsreisen mit ausreichend Bargeld oder Reiseschecks auszustatten. In Notfällen stehen für kurzfristige Bargeldüberweisungen aber auch erprobte „Blitzverfahren“ zur Verfügung, die am Schalter gelöst werden.

Von zeitweise auftauchenden Problemen weiß auch der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Eichsfeld-Northeim, Holger Willuhn, zu berichten: „Zu Schwierigkeiten ist es bei einigen Händlerterminals gekommen, insbesondere beim Lastschrift-Verfahren. Dass das Bezahlen mit der EC-Karte nicht möglich war, lag aber zumeist daran, dass die Lesegeräte längere Zeit kein Update durchlaufen hatten. Das wurde dann nachgeholt und bis zur kommenden Woche soll eine 100-prozentige Funktionsfähigkeit hergestellt werden“.

Problematischer sieht es beim Bezahlen mit Kreditkarten an Händler-Terminals aus. Hier scheinen die Probleme nicht so schnell lösbar und die Sparkasse empfiehlt beispielsweise den Einsatz der Kreditkarten. Sicherheitshalber solle aber auch die EC-Karten mitgeführt und notfalls dann damit bezahlt werden.
Der Programmierungsfehler, so Basdorf, zeige deutlich die Abhängigkeit der Bürger von einer perfekt funktionierenden Technik. Im übrigen rät er Kunden, die mit ihren Karten Probleme haben, sich umgehend an den Sparkassen- und Bankschaltern zu melden und sich dort beraten und helfen zu lassen.

Zum Beitrag in GT-TV

Von Sebastian Rübbert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Duderstadt
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt