Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
„Wichtig ist nicht nur das Geld der Prominenz“

Symposium der Peter-Maffay-Stiftung „Wichtig ist nicht nur das Geld der Prominenz“

Ein Kinder-Symposium begleitet das Symposium der Peter-Maffay-Stiftung, das am Dienstag, 4. September, in Duderstadt stattfindet. Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren haben dazu Tage und Nächte auf Gut Herbigshagen bei der Heinz-Sielmann-Stiftung verbracht, um die gleichen Themen in Workshops zu bearbeiten, die auf dem Erwachsenen-Symposium diskutiert werden.

Voriger Artikel
Trendsport Parkour
Nächster Artikel
Stephanie Schmitz geehrt

Lebt Einsatz für Kinder und Jugendliche vor: Peter Maffay besucht den Jugendworkshop auf Gut Herbigshagen.

Quelle: Thiele

Duderstadt. Unter den jungen Teilnehmern sind Schüler des Eichsfeld-Gymnasiums  Duderstadt (EGD), des Worbiser Marie-Curie-Gymnasiums und Gleichaltrige aus Spanien, Rumänien, Israel und Palästina.

„Das läuft total toll“, freut sich Alexandra Engel, Professorin an der HAWK, als Leiterin des Jugendprojekts, das über Duderstadt 2020 organisiert wurde. „Die Jugendlichen sind unglaublich engagiert. Die wollen richtig arbeiten“, lobt Engel die große Motivation. Pädagogisch begleitet werden die Teilnehmer von Studenten und Mitarbeitern der HAWK und von Duderstädter Jugendreferenten.

Während bei der Anreise die Gruppen noch unter sich blieben, wurde die Stimmung nach einer Jugenddisco am Sonntagabend in der Duderstädter Musikwerkstatt vertrauter. „Durch das gemeinsame Tanzen war das Eis gebrochen“, bemerkt Engel. EGD-Schülerin Franziska bestätigt: „Die Musik verbindet. Das Fliegerlied kennt jeder, egal aus welchem Land – das konnten alle tanzen.“ Mit dieser positiven Grundstimmung ging es am Montag an die Arbeit.

Die Themen hatten es in sich: „Kinderrechte stärken – national und global“; „Gottes Kinder – Die Religionen in der Verantwortung“; „An die Kleinen denken – Kinder ernst nehmen“; und „Berühmt und engagiert – Prominente und ihre soziale Verantwortung“. Die einhellige Meinung nach den fertig geschriebenen Petitionen der einzelnen Workshops lautete: „Das war richtig spannend.“

Impressionen von der Eröffnung des Tabalugahauses in Duderstadt.

Zur Bildergalerie

Amtssprache bei dem Projekt war Englisch. Der Palästinenser Elias aus Ramallah glaubt, dass sich junge Menschen schnell für neue Ideen öffnen. Er empfindet die Atmosphäre zusammen mit den anderen Jugendlichen als sehr positiv. „Die Arbeit an den Themen hat viel gebracht und wir haben neue Freundschaften geschlossen“, sagt Kiara aus Worbis. Ihre Klassenkameradin Kristin lobt außerdem: „Der internationale Umgang verbessert gleich unser Englisch.“

„Ich merke bei Jugendlichen keinen großen Unterschied, wenn sie verschiedenen Religionen angehören“, findet Stefan aus Duderstadt. Und Franziska hat festgestellt, dass sich durch den Austausch die Sichtweise auf andere Länder verändert. Sie hat am Workshop „Prominente“ teilgenommen. „Wichtig ist nicht nur das Geld der Prominenz, sondern dass mit bekannten Namen andere Menschen auf Hilfsprojekte   aufmerksam gemacht werden.“

Dieses Prinzip verfolgt auch Initiator und Namensgeber des Symposiums, Peter Maffay: „Es ist wichtig, Kindern zu vermitteln, welchen Wert eigene Rechte und die eigene Meinung haben“, begründet er seinen Einsatz für die junge Generationen. Da er selbst im kommunistischen Rumänien aufgewachsen sei, habe er in seiner eigenen Jugend erlebt, wie es sei, die eigenen Gedanken oder Kritik nicht frei äußern zu dürfen, sagte Maffay.

Am Dienstag, 4. September, werden die beim Workshop verfassten Petitionen beim Symposium vorgetragen. Ziel ist ein Dialog mit den Erwachsenen.

Vom Symposium der Peter-Maffay-Stiftung unter dem Motto „Begegnungen – Schutzräume für Kinder“ am Dienstag, 4. September, berichtet das Tageblatt aktuell auf der Tageblatt-Internetseite und auf Facebook unter facebook.com/EichsfelderTageblatt

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Maffay und Näder als Chauffeur

Um zur Eröffnung des Tabalugahauses nach Duderstadt zu kommen (siehe Seite 9), hatten sich Rockstar Peter Maffay und Ottobock-Chef Hans Georg Näder für die jungen Teilnehmer der Workshops auf Gut Herbigshagen etwas besonderes einfallen lassen.

mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt