Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Wurst des Jahres ist aus Breitenberg

Eichsfelder Mettwurst Wurst des Jahres ist aus Breitenberg

Aussehen, Geschmack, Geruch – diese drei Kriterien beurteilte die sechsköpfige Jury im Bürgersaal des Rathauses, um die beste Eichsfelder Mettwurst zu prämieren. Die Wahl fiel den beiden Gastronomen Annemarie Otto und Achim Raabe, den Landtagsabgeordneten Lothar Koch und Gerold Wucherpfennig (beide CDU), Neunspringer-Brauereigeschäftsführer Bernd Ehbrecht und Tiftlingerodes Ortsbürgermeister Gerd Goebel (CDU) sichtlich schwer.

Voriger Artikel
400 Kinder erleuchten Duderstadt
Nächster Artikel
Für 10 000 Besucher geht's um die Wurst

Sehen, riechen, schmecken: Jury vor der Stracke-Strecke.

Quelle: Kunze

Duderstadt. Mit ernsten Gesichtern wurden 14 Mettwürste von regionalen Herstellern geprüft, während das Publikum ebenfalls probieren durfte. Was gehört in eine Eichsfelder Mettwurst? Dieses Geheimnis lüftete Lothar Koch, der sich seit seiner Jugend der Hausschlachtung verschrieben hat: „In meine Wurst kommen Pfeffer- und Senfkörner, Koriander, die Flüssigkeit von frischem Knoblauch, eine Flasche Pott-Rum pro Molle und natürlich das Filetstück vom Schwein“, verriet der Fachmann. Außerdem müsse die Wurst einmal schwitzen, also die Sommerhitze auf dem Wurstboden (bei möglichst 90-prozentiger Luftfeuchtigkeit) miterleben, bevor sie angeschnitten werden darf.

Nach einer guten halben Stunde stand die Entscheidung der Jury fest: Die beste Eichsfelder Mettwurst brachte in diesem Jahr Schlachterei Deppe aus Breitenberg mit auf den Markt, dicht gefolgt von Borchardts Bauernladen auf Platz zwei und Schlachterei Otzipka aus Krebeck auf Platz drei.

Das Resümee nach dem fünften Eichsfelder Wurstmarkt formulierte Hubertus Werner als Stadtmarketing-Vorsitzender: „Der Radius der auswärtigen Gäste steigert sich, wozu in diesem Jahr bestimmt auch die Sendung im NDR-Fernsehen beigetragen hat. Der Eichsfelder Wurstmarkt wird immer beliebter.“ Dabei betonte er, dass in der heutigen Lebensmittelproduktion die Qualität immer wichtiger werde. „Die Besucher schätzen die Waren, deren Herkunft und Herstellung nachzuvollziehen ist“, stellte er fest. So wird auch in den kommenden Jahren der Eichsfelder Wurstmarkt zu den festen Terminen zählen, verspricht Werner.

Von Claudia Nachtwey

Rund 10 000 Besucher aus der Region besuchten den fünften Eichsfelder Wurstmarkt. © Kunze

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Duderstädter Themenmarkt

Eichsfelder Wurst ist nicht nur über die Grenzen der Region hinaus ein Begriff. Ihr wird – einmal im Jahr – sogar ein komplettes Wochenende gewidmet: Beim Eichsfelder Wurstmarkt am 10. und 11. November in Duderstadt dreht sich alles um die deftigen Spezialitäten, die heute noch nach althergebrachten Rezepten hergestellt werden.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt