Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Zwei Kalender für Duderstadt

Süß und digital Zwei Kalender für Duderstadt

24 Türchen mit süßem Inhalt in zweiter Auflage, ein brandneuer Adventskalender als Print- und Online-Version und eine Duderstädter Innenstadt im Sternenglanz. In diesem Jahr gehen der Verein Treffpunkt Stadtmarketing und die Entwicklungsgesellschaft Duderstadt 2020 bei den Aktionen rund um Weihnachten gemeinsame Wege.

Voriger Artikel
Dompfaffen sind bei Züchtern äußerst beliebt
Nächster Artikel
SEK-Beamte angezeigt

Stadttore im Schnee, Sternenglanz über Westerturm und Rathaus: Anka-Maria Walther präsentiert den süßen Kalender 2012.

Quelle: Thiele

Duderstadt. „Der Duderstädter Adventskalender, eine Übersicht über alle advent- und weihnachtlichen Aktionen und Angebote in und um Duderstadt, ist das Auftaktprojekt des Netzwerkes Treffpunkt und Duderstadt 2020. Wir haben eine gemeinsame, zukunftsweisende Basis gefunden“, stellen Treffpunkt-Vorsitzender Hubertus Werner und Duderstadt 2020-Geschäftsführer Sebastian Tränkner ihr erstes, gemeinsames Online-Produkt vor, das – in Anlehnung an die Tag-der Niedersachsen-App – als zentraler Informationspunkt gedacht ist.

„Was läuft in und um die Stadt in der Adventszeit?“ Eine Antwort auf diese Frage bekommen nicht nur alle Smartphone- und Tablet-Besitzer, denn in gedruckter Form wird die Übersicht zukünftig in allen Geschäften und Einrichtungen der Stadt verteilt. „Darüber hinaus macht Duderstadt 2020 tagesaktuelle Postings zu Facebook und Co., mit denen neue Zielgruppen angesprochen und Informationswege erschlossen werden sollen“, ergänzt Tränkner.

Basis des vorweihnachtlichen Programms in Duderstadt sind aber auch bewährte Projekte und Veranstaltungen. So kommt nach seiner gelungenen Premiere im vergangenen Jahr der zweite Duderstädter Adventskalender auf den Markt, der – im Gegensatz zu seinem virtuellen Namensvetter – ganz handfest mit 24 süßen Schokoladentäfelchen durch den Advent begleitet. „Ab sofort ist der Kalender in vielen Geschäften für 4,95 Euro zu haben. Auch auf dem Wurstmarkt am kommenden Wochenende bauen wir einen Verkaufsstand auf“, kündigt Werner an.

Auch in diesem Jahr fließt der Erlös aus dem Verkauf in den Duderstädter Jugendfonds. Im vergangenen Jahr konnte dieser dank des süßen Adventsbegleiters um 2500 Euro aufgestockt werden.

Für besonders festliche Atmosphäre soll in diesem Jahr die Aktion „Duderstadt im Sternenglanz“ sorgen. Sterne, soweit das Auge reicht, das wünschen sich Werner und Tränkner nicht nur von Händlern, sondern auch von Bürgern: „Vor und in den Schaufenstern werden die bereits bekannten Herrnhuter Sterne leuchten. Aber auch in den Privat-Fenstern darüber wünschen wir uns Sternenglanz“.

Ob die Aktion gelinge und Duderstadt einen weiteren Glanzpunkt setzen könne, das hänge von den Bürgern ab. „Wir haben nicht das Budget, die ganze Stadt zu illuminieren“, erinnert Werner an das Lichtspektakel rund um den Tag der Niedersachsen und setzt auf die Kreativität der Bürger.: „Jeder kann dekorieren, wie er möchte – Hauptsache Sterne!“

Von Anne Eckermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt