Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Tote bei schwerem Unfall

54-Jähriger und 79-Jährige sterben Zwei Tote bei schwerem Unfall

Zwei Tote und zwei Schwerverletzte hat gestern am frühen Nachmittag ein Verkehrsunfall mit einem Krankentransporter auf der Bundesstraße 446 zwischen Seulingen und Seeburg gefordert.

Voriger Artikel
Anbau für Krippenkinder ergänzt Kindergarten
Nächster Artikel
Otto-Bock-Stipendien für Realschüler

In Leitplanke geschleudert: der BMW des Unfallverursachers.

Quelle: Eckermann

Bei dem tragischen Unfall kamen eine 79-jährige Seulingerin in dem Krankentransporter – ein als Rollicar dienender Mercedes Vito – und ein 54-Jähriger aus Teistungen am Steuer seines BMW ums Leben. Auf dem Beifahrersitz des Rollicars wurde der 82-jährige Ehemann der Seulingerin, der seine Frau begleitete, schwer verletzt. Schwer verletzt wurde auch der Fahrer des Krankentransporters, ein 42-jähriger Duderstädter, der das Ehepaar aus Seulingen nach Hause bringen wollte. Verursacher des tödlichen Verkehrsunfalls, dessen Hergang noch nicht genau geklärt ist, war der BMW-Fahrer.

Gegen 13.50 Uhr geriet der BMW-Fahrer, der in Richtung Ebergötzen unterwegs war, rund 50 Meter vor der ersten Abfahrt nach Seeburg aus unbekannter Ursache mit seinem 5er-Kombi auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem privaten Krankentransportfahrzeug zusammen. Nachdem die beiden Autos auf der Fahrerseite frontal kollidiert waren, wurden beide Wagen durch die Wucht des Aufpralls in gegenüberliegende Leitplanken geschleudert.

Laut Auskunft der Feuerwehr war der BMW-Fahrer, aus Teistungen, der freigeschnitten werden musste, sofort tot. Die 79-jährige Seulingerin, die im Rollstuhl angeschnallt im Fahrgastraum des Mercedes Vito saß, konnte nicht mehr reanimiert werden und erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Die Bundesstraße bei Seeburg musste über Stunden hinweg bis zum späten Nachmittag wegen der Rettungs- und Räumarbeiten gesperrt werden, der Verkehr staute sich. Im Einsatz waren neben der Polizei die Freiwilligen Feuerwehren aus Seeburg, Seulingen und Ebergötzen.

Die B 446 zwischen Duderstadt und Ebergötzen gilt als unfallträchtig, die Unfälle dort sind häufig folgenschwer. Bereits im Februar vergangenen Jahres hatte sich auf der Strecke ein Unfall mit drei Toten und einem Schwerverletzten ereignet, im August ein Unfall mit einem Toten und zwei Schwerverletzten. Schwer verletzt wurden in diesem Jahr eine Mutter und ihr Säugling.

Von Kuno Mahnkopf

Aus Rücksicht auf Opfer und Angehörige haben wir die Kommentarfunktion unter diesem Artikel gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt