Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Zweitägiger Markt in der St.-Ursula-Schulaula

Lichterzauber Zweitägiger Markt in der St.-Ursula-Schulaula

Der Name weist schon auf die bevorstehende dunkle Jahreszeit hin, verspricht aber auch, die schönen Aspekte der Winterzeit ins rechte Licht zu rücken. Der „Lichterzauber“ – vor zwei Jahren aus dem beliebten Bärenmarkt in der Aula der St.-Ursula-Schule Duderstadt geboren – wirft seine Schatten voraus.

Voriger Artikel
Ehrenplaketten für verdiente Mitglieder
Nächster Artikel
Grüne setzen Bus zur Demo ein

Schöne Dinge ins rechte Licht gerückt: Zwei Tage lang bietet der Markt in der Schulaula Unterhaltung und Information.

Quelle: Tietzek

Am kommenden Wochenende, 30. und 31. Oktober, werden über 30 Kunsthandwerker aus den Regionen Eichsfeld, Göttingen und Harz auf Einladung des Freundeskreises Charge Syndrom unter der Regie der Duderstädterin Ina Bickel ihre selbstgefertigten Produkte in der Schulaula Hinter der Mauer präsentieren und den Besuchern zauberhafte Momente bereiten. Der Markt der schönen Dinge ist an beiden Tagen jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Eröffnet wird die Veranstaltung am kommenden Sonnabend, 30. Oktober, um 11 Uhr mit einer Präsentation zum Charge Syndrom und einer Lichterschau des Mingeröder Eventkünstlers Dietmar Engelhardt. Besucher haben während beider Tage die Gelegenheit, sich über das Förderziel dieses Marktes zu informieren, nämlich die Unterstützung der Elterninitiative Charge Syndrom, eine seltene Form der Mehrfachbehinderungen bei Kindern.

Im inspirierenden Ambiente der historischen Schulaula mit ihren beeindruckenden Deckenleuchtern und mitten im Herzen der Duderstädter Altstadt gelegen, bieten die Künstler ihre Werke zum Schauen und Kaufen an und lassen sich beim Fertigen auch gern über die Schulter schauen. Lichtinstallationen und ein reichhaltiges Kuchenbuffet verführen zur kleinen Pause oder zur Plauschrunde mit Gleichgesinnten. Im Schein des Lichterzaubers werden neben Lichterkugeln, Schmuck, Kerzen, Capes, Schals und Filzhüten auch ausgewählte Gemälde, Kalender, Grafiken und Drucke, Drechsel- und Holzarbeiten sowie Keramik, Puppen und Weihnachtsartikel zu sehen sein. Pralinen, Trüffel und andere hochwertige Süßigkeiten sind ebenfalls im Angebot.

Von Anne Eckermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial

Informieren Sie sich über das aktuelle Fußballgeschehen in Göttingen und aller Welt.  mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt