Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
120 000 Bäume und 17 Stationen

Kirschenerlebnispfad in Witzenhausen 120 000 Bäume und 17 Stationen

Mit insgesamt 17 Erlebnisstationen lädt der Kirschenerlebnispfad in der Fachwerkstadt Witzenhausen dazu ein, sich auf die Spur der Kirschen zu begeben. Der Rundkurs beginnt am Rathaus und umfasst im Innenstadtgebiet sieben Stationen auf 1,8 Kilometer Länge.

Voriger Artikel
Rat stimmt Bebauungsplan zu
Nächster Artikel
Schutz gegen Jahrhundert-Hochwasser

Inmitten eines Blütenmeeres: Baumhaus-Idylle.

Quelle: Hefter

Weitere 2,8 Kilometer schließen sich als Landschaftsroute mit zehn Stationen an. Diese Route bietet einen schönen Blick über die Stadt und führt teilweise über Wiesenwege. Empfohlen wird daher festes Schuhwerk. Der familienfreundliche Erlebnispfad vermittelt Überraschendes und Wissenswertes rund um die rote Steinfrucht, teilt die Werratal Tourismus Marketing GmbH mit. Besucher erfahren unter anderem, dass „reif“ nicht immer „rot“ bedeutet, wie Bäume Landschaftsräume gliedern und gestalten und welche Handgriffe im Kirschenanbau wichtig sind.

Spannend sind auch die Themen zur Qualität „alter“ Kirschsorten und wie vielfältig das Leben auf allen Etagen eines Kirschbaumes ist. Wer sich auf dem Erlebnispfad zutraut, in die Krone eines Kirschbaumes zu steigen, kann auch mal die Perspektive wechseln. Wer Witzenhausen und sein von etwa 120 000 Kirschbäumen geprägtes Umland zur Zeit der Kirschblüte erkunden möchte, sollte den Kirschenerlebnispfad in diesem Jahr von Mitte April bis Anfang Mai besuchen, rät das Tourismus-Unternehmen.
Weitere Infos unter Telefon 0 56 51 / 99 23 37

Internet

kah/eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt