Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
„Parkhaus-Blues“ in der Stadthalle

Verlosung für Kunst-Gala am 5. Februar „Parkhaus-Blues“ in der Stadthalle

Am Sonntag, 5. Februar, fällt der Startschuss für die 16. Kunst-Gala in der Stadthalle. Die Veranstaltung mit etwa 150 Künstlern aus Göttinger Kultureinrichtungen und Schulen präsentieren ab 18 Uhr ein vielfältiges Programm.

Voriger Artikel
Mehr weibliches Interesse
Nächster Artikel
Dreckwarte wird repariert

Auch Ausschnitte aus der Revue „Tausendmal berührt“ des Jungen Theaters werden bei der Kunst-Gala zu sehen sein

Quelle: R

Göttingen. Ein Fokus der diesjährigen Kunst-Gala liegt auf dem Tanzen in ganz unterschiedlicher Form. So zeigen Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums eine Tanzperformance zu einem selbst produzierten Film, und die Gruppe „Tanz geht dann mal raus“ mit Christoph Schütz, Heike Wrede und Jürgen Morgenstern zeigen Ausschnitte aus ihrer Tanzperformance „Parkhaus Blues“, die in einem Parkhaus während der Tanzkulturwoche aufgeführt wurde.

Das Tageblatt verlost fünfmal zwei Tickets für die Kunst-Gala. Wer gewinnen möchte, ruft am Freitag, 27. Januar, in der Zeit von 15 bis 20 Uhr an unter Telefon 0137 /  8600273 (50 Cent aus dem dt. Festnetz, Mobilpreise können abweichen), Stichwort: „Kunst-Gala“. Die Gewinner werden benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Tanz ist auch in die Performance von Schülern des Theoder-Heuss-Gymnasiums für die kommenden Schülerlesetage intergriert, bei der Tiere und Fabelwesen zum Leben erweckt werden.

Und schließlich werden mit tänzerischen Mitteln  bei der Kunst-Theater-Tanz-Collage der Göttinger Ballettschule Art la Danse, des studentischen Theater im OP, des Künstlerhauses und des Kunstvereins Bilder von drei Göttinger Künstlern zum Leben erweckt werden – eine Performance, die eigens für die Kunst-Gala entwickelt wurde.Dazu kommen viele weitere Beiträge: die „Local Heroes“-Sieger Mary kicks Mary spielen auf, das Holzbläser-Trio des Göttinger Symphonie Orchesters präsentiert klassische Musik und die Kaz-Akrobaten wirbeln zu Händel-Klängen durch die Luft.

Erste Ausschnitte aus dem Jugendopernprojekt der internationalen Händelfestspiele und des Boat People Projekts werden ebenso zu sehen sein wie Ausschnitte aus dem Stück „Peak White“ des Deutschen Theaters und der Revue „Tausendmal berührt“ des Jungen Theaters. Die  Stillen Hunde wollen die Lachmuskeln mit Ausschnitten aus ihrer neuen Produktion „Marzipanschweine“ strapazieren.

Im Foyer präsentieren die Musiker von Sway ‘n‘ Swing, Controverse & Joachim, Danilo und Christiane Eibens Talentschmiede abwechslungsreichen Musikgenuss aus unterschiedlichen Stilrichtungen.

Das zweiteilige Programm der Kunst-Gala auf der großen Bühne wird durch einen Sektempfang im Foyer unterbrochen, bei dem auf vier Bühnen vier Gruppen unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen spielen werden. Alle Künstler treten wie jedes Jahr ohne Gage auf. Der gesamte Erlös aus den Eintrittsgeldern, aufgestockt um Spenden, wird wieder in die Göttinger Kulturförderung fließen. Aus den Erlösen sollen Kulturprojekte gefördert werden, die sich mit dem  Europagedanken auseinander setzen. mi/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt