Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
19 300 legale Waffen in Stadt und Landkreis Göttingen

Waffenregister 19 300 legale Waffen in Stadt und Landkreis Göttingen

In Stadt und Landkreis Göttingen gibt es mehr als 19 300 legale Schusswaffen. Sie gehören mehr als 4400 Waffenbesitzern, überwiegend Jägern und Sportschützen. Die Lang- und Kurzwaffen werden in Privathaushalten, Vereinshäusern und von Wachunternehmen aufbewahrt. Gewehre sind gegenüber Pistolen deutlich in der Überzahl.

Voriger Artikel
Festnahme nach Überfall auf Pizzeria in Lenglern
Nächster Artikel
Tageblatt-Wochenendkolumne von Ilse Stein

Beliebt bei Jägern, Schützen und Sammlern: In Stadt und Kreis Göttingen sind mehr als 19 300 legale Waffen registriert.

Quelle: Tiezek

Göttingen. Diese Zahlen gehen aus einem neuen europaweit angepassten Waffenregister hervor, das Stadt- und Kreisverwaltung für ihren Bereich zum Jahreswechsel abgeschlossen haben. Dienstwaffen von Polizei und Bundeswehr gehören nicht dazu.

Wie viele Waffenbesitzer und Waffen es in ihrem Zuständigkeitsbereich gibt, wissen die Kommunen schon lange. Allerdings hat jede Verwaltung die Daten bisher nach einem eigenen System erfasst. Ein Gesamtüberblick war kaum möglich. Das soll sich ändern: Bis 2015 müssen per Gesetz alle Staaten in der EU sämtliche Waffen in einem einheitlichen computergestützten Register erfassen. Damit sollen vor allem  Polizei oder Staatsanwaltschaft bei Ermittlungen schneller auf Daten über Waffen und ihre Besitzer zugreifen können. Bisher mussten sie in Deutschland direkt bei den etwa 600 lokalen Waffenbehörden nachfragen.

Schneller als gefordert

Stadt und Landkreis Göttingen waren schneller als gefordert. Sie haben über Monate hinweg ihre vorhandenen Daten überprüft und diese schon zum Jahresbeginn 2013 in das neue Register beim Bundesverwaltungsamt eingegeben. Die Datensätze enthielten neben Angaben zum Waffenbesitzer auch technische Angaben – von der Bauart bis zur Kalibergröße, so die Kreisverwaltung. War bei der aktuellen Prüfung irgendetwas unklar, sei dies mit den Waffenbesitzern geklärt worden, ergänzte die Stadtverwaltung. 

Aus dem neuen Register ergibt sich, dass in der Stadt Göttingen 1384 Bürger 7341 Waffen angemeldet haben. Davon sind 4618 Gewehre und 2723 Pistolen. Von den Waffenbesitzern sind 737 Jäger und 378 Sportschützen. 23 sammeln Schusswaffen oder sind als Sachverständige tätig. 140 haben ihre Waffen geerbt. Außerdem haben drei Bewachungsunternehmen Waffen gemeldet.

Eifrige Sammler

In den  Umlandgemeinden Göttingens hat die Kreisverwaltung 11 934 legale Waffen registriert. Viele davon gehören offenbar eifrigen Sammlern. Denn die Waffen sind nur 2981 Jägern, Schützen und anderen Besitzern zugeordnet. In diesen Zahlen nicht enthalten sind Waffen und Waffenbesitzer aus Duderstadt und Hann. Münden. Die Städte sind wie Göttingen eigenständige Waffenbehörden.

Wer eine Waffe erwirbt, muss den Kauf und Besitz grundsätzlich bei der Ordnungbehörde  anzeigen. Mitarbeiter der Kommune kontrollierten regelmäßig, ob die gemeldeten Waffen ordnungsgemäß und sicher gelagert werden, versichern die Verwaltungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nationales Waffenregister
Beliebt bei Sportschützen, Jägern und Sammlern: In Duderstadt sind 2753 Lang- und 882 Kurzwaffen registriert.

In Duderstadt und Ortsteilen gibt es 3635 legale Schusswaffen. „Davon sind 2753 Lang- und 882 Kurzwaffen“, erläutert Heiner Bernhard vom Ordnungsamt der Stadt Duderstadt. Weitere Zahlen und Besitzerdaten sind seit Jahresbeginn auch in einem nationalen Waffenregister zu finden.

mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt