Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
198 Rollschuhe und Vize-Weltmeister in Arena

Weihnachtsmusical „Jim Knopf“ 198 Rollschuhe und Vize-Weltmeister in Arena

Wer einmal 99 Rollkunstläufer in einer Show sehen will, hat am zweiten Adventswochenende Gelegenheit dazu. Zum zweiten Mal zeigt der 1. Rollkunstlauf-Club Göttingen (1. RCG) sein Weihnachtsmusical „Jim Knopf“ auf Rollschuhen. Weil die Vorführungen in der neuen Sparkassen-Arena im vergangenen Jahr so gut angekommen sind, hat der Verein am zweiten Dezemberwochenende gleich drei Vorstellungen angesetzt.

Voriger Artikel
Polizei darf Personalien von Filmern feststellen
Nächster Artikel
Noch einige Fusions-Knackpunkte politisch zu entscheiden

Szene aus dem Weihanchtsmusical: Drei der 99 Rollkunstläufer stellen die Fata Morgana in Jim-Knopf-Aufführung dar.

Quelle: EF

Göttingen. 90 Läufer waren es beim ersten Mal. „Wir sind froh, dass es in diesem Jahr knapp 100 Teilnehmer  sind“, sagt die stellvertretende Vereinsvorsitzende Karen Knorr. In den Hauptrollen hat es keine Umbesetzungen gegeben. Jim Knopf wird erneut von der niedersächsischen Nachwuchskader-Läuferin, Pia Willig, dargestellt. Der Deutsche Meister im Rolltanzen 2009, Hendrik Kulle, verkörpert den Lokomotivführer Lukas und die Vize-Weltmeisterin 2009, Inga Knorr, spielt den bösen Drachen Frau Mahlzahn mit doppelten Sprüngen und rasanten Pirouetten.

In den Gruppentänzen habe es je nach Könnensstand und -entwicklung einige Änderungen gegeben, sagt Knorr. Außerdem gebe es neue Läufer im Verein, sie seien in verschiedene Tänze eingebaut worden. Einige Spielszenen sind hinzugekommen, andere sind abgeändert worden. So können auch die, die sich das Musical im vergangenen Jahr schon angesehen haben, einige Überraschungen erwarten.

Nach den Sommerferien begann der RCG mit den Wiederaufnahmeproben. An zehn Wochenenden – am Sonnabend wie am Sonntag jeweils für vier Stunden – haben sich die Akteure unter Leitung von Karin Limbach die einzelnen Gruppenchoreographien sowie die Übergänge und Sprechszenen wieder erarbeitet. Am Freitag vor dem Vorstellungswochenende, 8. und 9. Dezember, ist dann Generalprobe in der Sparkassen-Arena.

Seit 2002 präsentiert der Vereine seine Aufführungen zwei Jahre hintereinander, um dem hohen Probenaufwand sowie der aufwendigen Anfertigung von Kostümen und Kulissen gerecht zu werden. „Außerdem haben wir bislang positive Erfahrungen mit den Zuschauerzahlen, aber auch mit den Rückmeldungen der Zuschauer gemacht“, berichtet Knorr.

Von Ute Lawrenz

Die Vorstellungen in der Sparkassen-Arena sind angesetzt am Sonnabend, 8. Dezember, um 15.30 Uhr und am Sonntag, 9. Dezember, um 14 und um 17 Uhr. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, an der Tageskasse und dieses Jahr erstmalig im Internet auf reservix.de und  rcgoettingen.de
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt