Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
3462 Jobs vermittelt

Arbeitsmarkt 3462 Jobs vermittelt

3462 Langzeitarbeitslose wurden nach vorläufiger Auswertung vom Arbeitgeberservice des Landkreises Göttingen im Jahr 2010 in den ersten Arbeitsmarkt integriert. Damit sind die Vermittlungen der Kreisverwaltung zufolge von 2936 im Krisenjahr 2009 um 526 erhöht worden. Auch dadurch habe die Zahl der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen von 15 689 im Dezember 2009 auf 14 742 im Dezember 2010 um fast 1000 verringert werden können, so Landrat Reinhard Schermann (CDU) am Montag in einer Mitteilung.

Gleichzeitig betonte der Landrat, dass es auch im neuen Jahr die vordringlichste und vornehmste Aufgabe sei, im Zuge der positiven wirtschaftlichen Entwicklung die Integration in den ersten Arbeitsmarkt weiter zu verbessern. Die Zahl der Arbeitslosengeld-II-Empfänger sei immer noch viel zu hoch. 2010 wurden außerdem mehr als 2000 Hilfeempfänger auf dem zweiten Arbeitsmarkt beschäftigt, 8219 wurden in Projekten für den Arbeitsmarkt qualifiziert. Dies sei eine bemerkenswerte Leistung, so Schermann, denn es komme darauf an, möglichst vielen Menschen eine berufliche Perspektive zu eröffnen.

In diesem Jahr bekommt der Landkreis als sogenannte Optionskommune – zuständig für Betreuung und Vermittlung von Arbeitslosen, die länger als ein Jahr ohne Job sind – fast ein Drittel weniger Geld vom Bund für die Aufgabe. Dafür soll sogenannte Bürgerarbeit eingerichtet werden – gemeinnützige 900-Euro-Jobs für bis zu drei Jahre.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt