Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
4000-mal Suppe für den guten Zweck

"Keiner soll einsam sein" 4000-mal Suppe für den guten Zweck

Wie in jedem Jahr hat die Hilfsaktion des Göttinger Tageblattes „Keiner soll einsam sein“ zugunsten von Menschen in Not mit dem Erbsensuppenessen vor dem Alten Rathaus begonnen. 1400 Liter Erbsensuppe, ausgeschöpft durch bekannte Göttinger, fanden am Sonnabend schnell ihre Abnehmer.

Voriger Artikel
Mord auf Traumschiff – Köchin ermittelt
Nächster Artikel
Nach der Flut: Richtfest für neues Sporthaus

Die Göttinger lassen es sich schmecken: auf einen Plausch bei einem Teller Erbsensuppe vor dem Alten Rathaus.

Quelle: Heller

26 hilfswillige Prominente hatten sich gefunden, um die durch das Technische Hilfswerk zubereitete Erbsensuppe an zwei Ausgabestationen an den Mann zu bringen. Zwischenzeitlich hatten sie lange Warteschlangen abzuarbeiten. Mehrere hundert Göttinger gönnten sich bei ihrem sonnabendlichen Bummel durch die Stadt eine kurze Pause und eine warme Mahlzeit oder bevorrateten sich. An den langen hölzernen Tischreihen kamen unterschiedliche Menschen beim Essen miteinander ins Gespräch.

Um kurz vor 13 Uhr war dann Schluss, die letzten der mehr als 4000 Portionen wechselten den Besitzer. Gut 6000 Euro sind durch diese Auftaktveranstaltung der Benefizaktion zusammengekommen. Geld, das unmittelbar an soziale Einrichtungen in der Stadt geht, die somit ganz unbürokratische Hilfe leisten können. Eine wunderbare Sache, wie der Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt Göttingen Michael Bonder und sein Suppenschöpfpartner Jörg Mannigel vom Göttinger Diakonieverband bestätigten. Sie wissen es genau – auch ihre Einrichtungen nutzen die Hilfsaktion.

Von Erik Westermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Keiner soll einsam sein

Seit 1973 sammelt die Tageblatt-Hilfsaktion „Keiner soll einsam sein“ zugunsten von Menschen in Not. Beim Erbsensuppenessen im Kaufpark haben bekannte Göttinger über 1000 Teller Suppe an den Mann gebracht. So kamen rund 2000 Euro zusammen. Die Veranstaltung bildete den Abschluss der Aktionswoche „Füreinander–Miteinander“.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt