Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
60 neue Schilder auf A 7 Effekt gleich null

Kommentar

Effekt gleich null

Neue Schilder: Wie hier bei Northeim gilt nun auf den zweispurigen Abschnitten der A 7 Tempo 130 statt 120.

© Pförtner

Tempo 130 statt 120 auf Niedersachsens Autobahnen: Alle Achtung, da hat sich Verkehrsminister Jörg Bode ja mal etwas einfallen lassen.

Manch Autofahrer wird sich zwar erst einmal freuen: Zehn Sachen pro Stunde mehr fahren dürfen, das ist doch schon mal was. Allerdings ist der Effekt auf den Verkehrsfluss gleich null. Das lehrt nicht zuletzt die persönliche Erfahrung.

In Nordrhein-Westfalen zum Beispiel gilt bereits auf einigen Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Kilometer pro Stunde. Flüssiger als bei Tempo 120 kommt man dort aber auch nicht voran. Am auffälligsten ist das immer dann, wenn man von einem 120er-Bereich in einen 130er-Bereich fährt. Alle geben kurz Gas – und merken dann doch, dass es nicht schneller geht.

Geradezu unsinnig erscheint der Plan allerdings für die A 7 in Südniedersachsen – und das nicht nur, weil die Schilder ohnehin bald wieder abgebaut werden müssen. Denn schneller als mit Tempo 120 kann man dort gerade auf den zweispurigen Abschnitten wegen des hohen Verkehrsaufkommens schon lange nicht mehr fahren. Und nachts, wenn alles frei ist? Tja, da galt auch schon vorher freie Fahrt.

Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt