Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Feuerwerk, Umzug, Schützenfrühstück

625. Göttinger Schützenfest Feuerwerk, Umzug, Schützenfrühstück

Das Göttinger Schützenfest wird von Freitag, 14. Juli, bis Montag, 17. Juli, zum 625. Mal gefeiert.  Eröffnet wird das Schützenfest am Freitag, 14. Juli, um 17.30 Uhr. Dann heißt es für die Schützen Antreten vor dem Alten Rathaus zum Abholen des Schützenherrn und der Schützendame.

Voriger Artikel
Falsche Polizisten erbeuten tausende Euro
Nächster Artikel
Sperrung in Göttingen
Quelle: Archiv

Göttingen. Die offizielle Eröffnung und die Begrüßung des Oberschaffers erfolgt durch Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD). Dieser wird auch etwa eine Stunde später den Bieranstich übernehmen.  Weiter geht es am Freitag mit dem  Fahneneinmarsch und dem Totengedenken.

Außerdem sollen verdiente Schützenschwestern und Schützenbrüder geehrt werden. Ab 21 Uhr ist beim Kommers-Abend musikalische Unterhaltung mit "The Original Beatniks" geplant. Der Eintritt ist frei. Der Sonnabend steht im Zeichen der Proklamation der Königshäuser und des Volkskönigs des diesjährigen Schützenfestes. Hier wird ab 19.30 Uhr zu Ehren des neuen Königshauses der Bürger-Schützen-Gesellschaft ein tanzabend veranstaltet.  Nach dem Feuerwek soll bis zum Morgen mit der Partyband "Die Eisenbrecher" gefeiert werden.

Für Grahovac ist der Festumzug am Sonntag einer der Höhepunkte bei jedem Göttinger Schützenfest. Ab 13.30 Uhr treffen die Schützen sich in der Danziger Straße, bevor der Umzug sich gegen 14 Uhr in Gang setzt. "Gegen 14.45 Uhr werden wir am Alten Rathaus vorbei marschieren", erklärte der Oberschaffer. Von der Danziger Straße bis zum Rathaus verläuft der Umzug über die Reinhäuser Landstraße, Geismartor, Kurze Geismarstraße. Vom Alten Rathaus geht es weiter die Weender Straße entlang bis zum Weender Tor. Von dort werden die Schützen über die Berliner Straße, Godehard Straße und die Hildebrand Straße zum Schützenplatz ziehen. "Geplant ist, dass wir gegen 16 Uhr auf dem Schützenplatz ankommen. Hier wollen wir auch das neue Königshaus offiziell begrüßen", berichtete der Oberschaffer.

Der Schützenmontag steht traditionell ganz im Zeichen des Schützenfrühstückes. Hier werden die Original Landolfshäsuer Blasmusikanten für Stimmung sorgen. "Natürlich wird es auch wieder launige Reden geben, doch wer dort zu den Teilnehmern sprechen wird, werde ich noch nicht verraten", erklärte Harald Grahovac.

Ein Problem des Göttinger Schützenfestes sei aber, dass es immer in den Sommerferien stattfinde. Deshalb plane die Bürger-Schützen-Gesellschaft für das 626. Schützenfest im kommenden Jahr einige Veränderungen. "Wie diese genau aussehen sollen, werde ich beim Frühstück bekanntgeben", sagte Grahovac und zeigte auf,  dass es außer den Rednern noch weitere Überraschungen am Montag geben wird. Auch wenn mit dem Niedersachsenlied das Schützenfest am Nachmittag offiziell für beendet erklärt wird, so werden die Schützen nach Aussage des Oberschaffers  auch im Anschluss weiter feiern. Außerdem sei ab 12 Uhr auch das Schützenhaus geöffnet.

Bereits eine Woche vor der Eröffnung des Schützenfestes am Sonnabend, 8. Juli, gibt es  von 10 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür im Bürgerschützenhaus in Göttingen. Unter anderem wird den Interessierten dort der Schießsport in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, Kleinkaliber und Lichtgewehr für Erwachsene und Kinder vorgestellt. Wer sich für Bogenschießen interessiert kann sich in Grone, Lütjen Steinweg, und Weende, Springstraße (Am Springberg) informieren. „Ein besonderer Höhepunkt ist das Volkskönigsschießen im Jubiläumsjahr 2017“, so Grahovac. Hierzu sind alle Bürger der Stadt sowie Schüler und Jugendliche eingeladen um die Königsehre zu schießen.

Schüler ab zwölf Jahren dürfen, wenn die Einverständniserklärung der Eltern vorliegt oder diese dabei sind, mit Luftdruckwaffen schießen.  Über-14- Jährige benötigen keine  Einverständniserklärung, aber entweder einen Schülerausweis oder einen Personalausweis.  Die Teilnehmer können auch Pokale und kleine Geldpreise gewinnen. "Wir freuen uns auf unser Schützenfest mit all seinen Bestandteile", sagte  Grahovac und hofft auf eine gute Beteiligung, am 625. Göttinger Schützenfest. Der Bürger-Schützen-Gesellschaft gehören derzeit 17 Vereine an, die das 625-jährige Bestehen beim Schützenfest auf dem Schützenplatz gemeinsam noch einmal in gewohnter Weise feiern wollen. Bevor es ab der 626. Auflage wie von Oberschaffer Harald Grahovac angekündigt Veränderungen geben wird. ve

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt