Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
A 7: Feuer im Führerhaus

Hann. Münden A 7: Feuer im Führerhaus

Im Führerhaus eines mit Stahl beladenen Sattelzuges aus Süddeutschland ist am Donnerstagabend, 7. Januar, gegen 20.25 Uhr auf der Autobahn 7 bei Hann. Münden aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen.

Voriger Artikel
Ampel für Kreuzung Kiesseestraße / Schulweg
Nächster Artikel
Vorfahrt missachtet

Flammen: Auf der Autobahn 7 brennt das Führerhaus eines Lastwagens volständig aus.

Quelle: Burkhardt

Der 45 Jahre alte Fahrer konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig auf dem Standstreifen zum Stehen bringen. Er und sein Beifahrer retten sich unverletzt ins Freie. Das Führerhaus brannte anschließend vollständig aus. Der angehängte Sattelauflieger und die Ladung wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Gesamtschaden wird von der Polizei auf etwa 100 000 Euro geschätzt. Aufgrund der umfangreichen Löscharbeiten bei minus 7,5 Grad und der damit verbundenen Eisgefahr musste die A7 in Richtung Kassel ab der Anschlussstelle Hedemünden voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von bis zu vier Kilometern Länge. Gegen 22 Uhr konnte die Vollsperrung wieder aufgehoben werden. Der Fahrzeugverkehr wurde danach noch bis gegen 23Uhr einspurig an der Schadenstelle vorbeigeleitet. Neben mehreren Funkstreifenwagen der Göttinger Autobahnpolizei und einer Besatzung der Polizei Hann. Münden waren sechs Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Göttingen und fünf Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren Hann.Münden und Hedemünden vor Ort.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt