Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Adventskranz brennt: 20.000 Euro Schaden

Feuer in Northeim Adventskranz brennt: 20.000 Euro Schaden

In einer Northeimer Wohnung hat sich am Mittwochabend, 19. Dezember, ein Adventskranz entzündet. Der 47-jährige Bewohner der Doppelhaushälfte hatte den Kranz offenbar unbeaufsichtigt auf einem Tisch stehen lassen und kurzzeitig den Wohnraum verlassen. Als er zurückkehrte, schlugen ihm bereits die Flammen entgegen.

Voriger Artikel
Bischof lenkt ein: Bonifatiusschule II gerettet
Nächster Artikel
Radfahrer mit 2,22 Promille erwischt

Zimmerbrand in Northeim: Ein unbeaufsichtigter, brennender Adventskranz war Ursache.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Northeim. Der Bewohner zog daraufhin die Wohnzimmertür zu und verließ fluchtartig das Gebäude. Durch das Schließen der Tür erstickte das Feuer selbstständig. Personen wurden nicht verletzt. Durch Feuer und Rauch entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.

BrandZu Gebäudeschaden kam es wahrscheinlich nicht. Dennoch ist das Haus vorübergehend nicht bewohnbar. Vor Ort waren 30 Einsatzkräfte der Northeimer Feuerwehr mit zwei Drehleitern.

Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung. Die Polizei Northeim hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tipps zu Weihnachten

Etwa ein Drittel mehr Einsätze als in anderen Wintermonaten registrieren die Feuerwehren im Dezember. Ein Grund: brennende Weihnachtsbäume und Adventsgestecke. Versicherungsexperte Bernd Kaiser von Cosmos Direkt gibt Tipps, wie man sicher durch die Weihnachtszeit kommt.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt