Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Agrarpolitik nach 2013

ASG-Herbsttagung Agrarpolitik nach 2013

Die „zukünftige Ausrichtung der EU-Agrarpolitik“ ist das Thema für die Herbsttagung der Göttinger Agrarsozialen Gesellschaft (ASG), die heute in der Leinestadt beginnt.

Die nächste große Reform der gemeinsamen Agrarpolitik wird 2013 stattfinden. Für die heimische Landwirtschaft und die ländlichen Räume steht nach Ansicht der ASG viel auf dem Spiel. „Mit unserer Herbsttagung wollen wir Impulsgeber für eine gelungene Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik nach 2013 sein“, kündigen der Vorsitzende Hans-Hermann Bentrup und der Kuratoriumspräsident Heinz Christan Bär an.

Beginn ist heute um 14 Uhr im Clarion Hotel, Kasseler Landstraße 45. Über den Finanzrahmen und Direktzahlungen nach 2013 spricht unter anderem der stellvertretende Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Adalbert Kienle. Die Herbsttagung ist mit der Mitgliederversammlung und der Vergabe des Tassilo-Tröscher-Preises verknüpft.
Am Freitag geht es um einen Ausbau der ländlichen Entwicklung, der zweiten Säule in der Agrarpolitik. Ab 8.30 Uhr sprechen unter anderem die Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Maria Heubuch, und Theodor Bühner, Ministerialrat im Bundeslandwirtschaftsministerium. Von 11 bis 12.30 Uhr ist Zeit für Podiums- und Plenumsdiskussion mit den Referenten angesetzt.

ft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt