Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Ali, der Alligator zum Anfassen

Reptilienschau Ali, der Alligator zum Anfassen

„Da ist ein Tier drin“, ruft eine kleine Besucherin, als sie den Blauzungenskink entdeckt. „Aber da sind überall Tiere drin“, erklärt ihr Vater. Manchmal sind die Echsen in ihren Terrarien allerdings sehr gut getarnt und heben sich kaum von der Farbe der Kletterhölzer ab.

Voriger Artikel
Radfahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
Vorsicht bei unverlangt zugesandten Prepaid-Karten

Mississippi-Aligator Ali auf dem Arm von Felix Kendlers: Beim Bad in der Menge ist die 45-Kilo-Echse der Star.

Quelle: Heller

Nicht zu übersehen ist Ali. 45 Kilogramm schwer, 1,70 Meter groß und 6,5 Jahre alt. Der Alligator ist der Star auf der Bühne, auf der Fernando Richter und Felix Kendlers vom Torgauer Zoo ihre Reptilien präsentierten. Ali gibt sich stoisch, selbst ein Bad in der Menge und viele kleine Hände, die ihn einmal streicheln möchten, lässt er geduldig über sich ergehen.

Wenn nicht gerade die Bühnenshow läuft, räkeln sich Ali und sein Alligatorgenosse in ihrem geräumigen Terrarium. Gleich nebenan lungert eine meterlange Schlange auf einem Baumstamm herum: die Königspython. Drei mehr als 100 Kilogramm schwere Landschildkröten mampfen Salat in einem offenen Gehege. Aber auch die Terrarien der vielen kleineren Echsen, Schlangen und Spinnen sind am Sonntagmittag Anziehungspunkt für Familien. Geckos, Leguane, Agamen oder Skinke sind bei kleinen und großen Besuchern beliebt. „Das Chamäleon ist mein Lieblingstier“, sagt auch der kleine Viktor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt