Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Alkoholverbot um ein Jahr verlängert

Nikolaistraße Alkoholverbot um ein Jahr verlängert

In der Göttinger Nikolaistraße darf auch weiterhin an Wochenenden und Feiertagen nach Mitternacht auf der Straße kein Alkohol getrunken werden. Der Rat der Stadt hat eine bis Jahresende befristete Verordnung jetzt um ein Jahr verlängert. Hintergrund der Aktion sind häufige Klagen von Anwohnern über betrunkene und randalierende Passanten.

Voriger Artikel
Geschenkgutscheine: Frist beachten
Nächster Artikel
Bund der Steuerzahler für Kreisfusionen

Verordnung um ein Jahr verlängert: Das Alkoholverbot in der Göttinger Nikolaistraße bleibt bestehen.

Quelle: Archiv

Göttingen. Versuche der Stadt gemeinsam mit Gewerbetreibenden in der Straße einen freiwilligen Verkaufsstopp alkoholischer Getränke umzusetzen, waren zuvor gescheitert. Polizei, Anwohner und Stadtverwaltung bestätigen hingegen, dass es seit Beginn der ersten Verbotsphase im Mai 2012 deutlich weniger Beschwerden und Gewaltdelikte gebe.

Zum Beispiel habe die Polizei 2011 in diesem Bereich ab Juni  26 Gewaltdelikte registriert, im gleichen Zeitraum des Jahres 2012 hingegen nur acht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts

Das Alkoholverbot in Nikolaistraße und -viertel gilt – das auch noch im nächsten Jahr. Am Freitag, 30. November, hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg die Normenkontrollklage eines Rechtsanwaltes gegen das öffentliche Trinkverbot am Wochenende zurückgewiesen. Die Stadt Göttingen hatte bereits angekündigt, dass sie die probeweise bis Neujahr 2013 geltende Verordnung um ein Jahr verlängern werde, wenn sie vor dem Lüneburger Gericht bestand hat.

mehr
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt