Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Angepöbelt, dann verfolgt und beraubt

Göttingen Angepöbelt, dann verfolgt und beraubt

Die Polizei Göttingen fahndet nach einem etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann mit sehr kurzen dunkelblonden, gegelten Haaren. Dieser soll am Donnerstagnachmittag, 29. Oktober, gegen 14.15 Uhr im Stegemühlenweg/Ecke Strahlsunder Weg einen 21 Jahre alten Göttinger bedroht und zur Herausgabe seines Handy gezwungen haben soll.

Nach Aussage des 21-Jährigen habe ihn der Unbekannte vorher in der Buslinie 4 grundlos angepöbelt. In der Stettiner Straße stieg der Göttinger aus und ging die Reinhäuser Landstraße weiter. Plötzlich bemerkte er, dass der unbekannte Mann eine Station später ebenfalls ausstieg und in seine Richtung gelaufen kam. Der 21-Jährige habe eigenen Angaben zufolge Angst bekommen und sei weggelaufen. An der Straßenecke Stegemühlenweg/Strahlsunder Weg stand der Unbekannte dann plötzlich hinter ihm, bedrohte ihn und forderte ihn auf, sein Handy herauszugeben. Mit der Beute flüchtete der mutmaßliche Räuber in unbekannte Richtung. Der Wert des Mobiltelefons vom Typ "Sony Ericcsson" wird auf rund 300 Euro geschätzt.

Beschreibung: etwa 20 bis 30 Jahre alt, kräftige Figur (durchtrainiert), sehr kurze, dunkelblonde/hellbraune, gegelte Haare,bekleidet mit weißem T-Shirt und beiger Jacke.

Die Polizei fragt: "Wer kennt den gesuchten Tatverdächtigen und kann Hinweise zu dessen Identität, Aufenthaltsort oder sonst sachdienliche Hinweise geben ?"
Hinweise bitte an die Polizei Göttingen, Telefon 0551/491-1013.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 13. bis 19. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt