Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Antwort auf Proteste gegen Bauvorhaben im Ostviertel

Neubauplan Antwort auf Proteste gegen Bauvorhaben im Ostviertel

Die Wohnungsgenossenschaft Göttingen hat auf die Anwohnerproteste gegen einen geplanten Neubau an der Kreuzung Am Kreuze / Tecklenburgstraße im nördlichen Ostviertel reagiert.

Voriger Artikel
Grüne Grone: Betreiber des Chemielagers darf kein Gewerbe mehr ausüben
Nächster Artikel
Stadtbibliothek Göttingen länger geöffnet, aber teurer

Pläne für Eckgrundstück Am Kreuze / Tecklenburgstraße: Hier soll der Neubau der Wohnungsgenossenschaft entstehen. Rechts hinten Klanks Grundstück.

Quelle: Heller

Göttingen. In einem Schreiben an die Organisatoren einer Unterschriftensammlung, die unmittelbaren Nachbarn des geplanten Neubaus Bernd und Anne Klank, betont die Wohnungsgenossenschaft, das Vorhaben nicht aufgeben zu wollen.

„Im Gegenteil, wir werden den Bauantrag in Kürze stellen“. Entgegen Klanks Befürchtungen werde sich das neue Acht-Parteien-Wohnhaus „gut in die vorhandene Wohnbebauung“ einfügen. Wegen des angespannten Wohnungsmarktes werde jede Wohnung dringend benötigt. Inzwischen hat die Bürgerinitiative Tecklenburgstraße mehr als 70 Unterschriften gegen den Neubau gesammelt. Nach Angaben von Anne Klank seien diese per Einschreiben an die Genossenschaft geschickt worden.

Das Thema beschäftigt am Donnerstag, 7. Februar, auch den Bauausschuss des Rates. Beginn der Sitzung ist um 16.15 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt