Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeiten zum Ausbau der B 27 beginnen

Sperrung stadteinwärts Arbeiten zum Ausbau der B 27 beginnen

Am morgigen Donnerstag beginnt der Fahrbahnausbau der Bundesstraße 27 zwischen Weende und der Kreuzung Hoffmanshof. Die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr warnt vor Verkehrsbehinderungen in dem Bereich.

Voriger Artikel
Prävention gegen Gefäßverkalkung bei Kindern
Nächster Artikel
Lokhalle wird für 3,1 Millionen Euro erweitert

Ab Donnerstag rollen die Bagger: Bundesstraße 27 zwischen Weende und Hoffmannshof.

Quelle: Hinzmann

Während der Bauarbeiten soll die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Das bedeute für sämtliche Verkehrsteilnehmer, dass der stadtauswärts fahrende Verkehr während der gesamten Bauzeit über die bestehende beziehungsweise neu fertiggestellte Straße fließt, erklärt Behördenleiter Udo Othmer. Der stadteinwärts fließende Verkehr werde hingegen ab der Kreuzung der B 27 mit der Kreisstraße 5 umgeleitet. Die Umleitungsstrecke führe über die Straßen Am Fassberg, Otto-Hahn-Straße und Robert-Koch-Straße zurück auf die B 27, so Othmer.

Die Planungen gehen davon aus, dass die Arbeiten Ende Oktober abgeschlossen sind. Witterungsbedingte Verzögerungen seien aber möglich. Die Kosten beziffert die Behörde mit rund 2,9 Millionen Euro.

Während der Bauzeit bleibt die Zufahrt für Notfallfahrzeuge zum Weender Krankenhaus geöffnet. Der Besucherparkplatz hingegen sei nur über die Zufahrten in der Zimmermannstraße und Am Papenberg zu erreichen.

Mit Beginn der Sperrung wird auch die Buslinie 10 der GöVB stadteinwärts ab Hoffmannshof über die Otto-Hahn-Straße umgeleitet. Die Haltestelle Hoffmannshof stadteinwärts wird in die Straße Am Fassberg verlegt. Die nächste reguläre Haltestelle ist Petrikirchstraße. Als Ersatz für die wegfallende Haltestelle Krankenhaus Weende halten alle Linienbusse an der Haltestelle Goldschmidtstraße. Die Haltestelle Krankenhaus Weende stadtauswärts muss um etwa 80 Meter Richtung Stadt verlegt werden. Informationen gibt es bei der GöVB im Internet, im Kundenzentrum und telefonisch unter 05 51 / 3 844 44 44.

Die RBB-Linie 170 verkehrt ebenfalls stadteinwärts auf der Umleitungsstrecke. Als Ersatz für die Haltestelle Weender Krankenhaus können die Haltestellen Goldschmidtstraße und Hermann-Rein-Straße genutzt werden.

Weitere Infos unter Telefon 05 51 / 1 94 49 oder im Internet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt