Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„Arabisch ist am schönsten“

Auftakt der Kinderbuchwochen in der Stadtbibliothek „Arabisch ist am schönsten“

Auch wenn die Kinder kaum ein Wort davon verstehen, was Aram Jamal Ahmad spricht, Marie (7 Jahre) findet: „Arabisch ist am schönsten“. Zur Eröffnung der Kinderbuchwochen haben Vorleser in mehreren Sprachen eine Geschichte erzählt.

Voriger Artikel
„Viel positive Resonanz“
Nächster Artikel
"Einwirkungsversuche rechtsextremer Kräfte"
Quelle: Hinzmann

Göttingen. In der Stadtbibliothek Göttingen sitzen die Kinder im Halbkreis um Ellen Richter herum. Die erste Veranstaltung der diesjährigen Kinderbuchwoche findet im Rahmen des Projekts “Sprich mit mir” der Klosterkammer Hannover statt. Richter liest die Geschichte „Wer hat mein Eis gegessen“ von Rania Zaghir auf Deutsch vor. Es geht um ein Kind, das nicht genau weiß, wo es anfangen soll, sein Eis zu essen. Drache, Vogel und Ungeheurer geben Tipps. Die Kinder hören gebannt zu und am Ende gehen alle Hände die Höhe. Die Frage, wer ein Eis möchte, beantworten alle mich „ich“. 

Zunächst aber geht es mit dem Vorlesen weiter, dieses Mal auf Farsi. Forough Nakhanei liest die Geschichte in ihrer Muttersprache vor - und wieder hören die Kinder fasziniert zu. Auch als Adam Jamal Ahmad auf kurdisch  liest, hängen die Kinder an seinem Lippen. Seine Frage, ob er auch noch auf arabisch lesen soll, beantworten die Kinde mit „Ja“. 

Auch die neunjährige Anna findet am Ende der Lesung: „Arabisch war am besten“.  Anna und ihr Schwester Marie sind Stammgäste in der Stadtbibliothek an der Gothmarstraße. „Wir kommen fast jeden Sonnabend hierher“, sagt ihre Mutter Britta Nordmeyer. Sie findet es wichtig, dass ihre Kinder Freude am Lesen haben. Beide Mädchen sind begeisterte Bücherfans. Und schon schnappen sie sich ihren kleinen Neffen, um mit ihm in einem Babybuch zu schmökern. 

Dem Auftakt der Kinderbuchwochen folgen  bis zum 4. Februar weitere Veranstaltungen. „1,2,3,4… wenn’s Zeugnisse gibt, feiern wir“ heißt es beispielsweise am Freitag, 27. Januar. Von 19 bis ca. 22  Uhr zeigt Alexander Schrumpf von der Detektei Adler, wie ein echter Detektiv einen Täter anhand seiner Spuren überführen kann. Zum Schluss gibt es ein Diplom für die erfolgreiche Teilnahme an dem Abend für Kinder im Alter von neun bis elf Jahren. Karten werden an der Information der Stadtbibliothek verkauft. Am Sonnabend,  28. Januar, dreht sich von 11 bis 13 Uhr alles um das Buch „Wir gehören zusammen“. Im Leben wie im Wimmelbuch ist es gar nicht so leicht, die beiden zu finden, die perfekt zusammenpassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt