Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ausstellung über Heimat- und Museumsverein

100 Jahre Geschichte Ausstellung über Heimat- und Museumsverein

„Was uns aus der Vergangenheit unserer Stadt und Umgebung an interessanten Dokumenten, Münzen, Stücken der Kunst und sonstigen geschichtlich und kulturgeschichtlich wertvollen Stücken erhalten ist, soll endlich an einer würdigen Stelle vereinigt werden“, heißt es in einem Zeitungsaufruf, mit dem Bürger 1910 zur Mitarbeit im Heimat- und Museumsverein aufgefordert wurden.

Voriger Artikel
Fünf Tage schuften für Iglu im Garten
Nächster Artikel
Mit der Kamera zurück in die Steinzeit

in den 1960er Jahren: Museum in der Stubenstraße.

Quelle: EF

Mit dessen Geschichte und dem Ausbau des Heimatmuseums beschäftigt sich eine Ausstellung, die bis zum 2. Mai Am Münster 32/33 zu sehen ist.
Schon 1889 legte die Stadt Northeim durch einen Aufruf zur Errichtung einer heimatgeschichtlichen Sammlung den Grundstein für das künftige Museum, berichtete Ekkehard Just, Museumsleiter und Stadtarchivar, während der Ausstellungseröffnung. Zwei Jahre nach der Vereinsgründung wurden erste Exponate in der Marktkapelle gezeigt.

In den 1930er Jahren wurde dem Museumsverein ein Haus in der Stubenstraße vermacht, wo weitere Museumsabteilungen eingerichtet wurden. In den Kriegs- und Nachkriegsjahren war die Lage schlecht: Die Räume wurden unter anderem für Wohnzwecke genutzt.
1960 der Wiederaufschwung: Im Tausch gegen Haus und Grundstück an der Stubenstraße errichtete die Stadt im Haus St. Spiritus ein Museum in eigener Trägerschaft. 1978 wurde es eröffnet. Der Museumsverein hatte im Verlauf der Jahrzehnte weitere Aufgaben übernommen: Seit 1925 gibt er das Northeimer Jahrbuch heraus, unterhält eine Heimatbücherei in St. Blasien und organisiert Vorträge und Studienfahrten für Mitglieder und interessierte Bürger.

kk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt