Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
BBS: Ohne echte Not keine Außenstelle möglich

Landesbehörde sieht „keine notleidende Situation" BBS: Ohne echte Not keine Außenstelle möglich

Überraschte Gesichter bei den Schulpolitikern des Göttinger Kreistages und Vertretern der Berufsbildenden Schulen: Anders als die Akteure vor Ort, wertet die Landesschulbehörde die Schülerzahlen der fünf Berufsbildenden Schulen (BBS) im Landkreis nicht als bedrohlich niedrig.

Voriger Artikel
„Wer einmal infiziert ist, wird es nie wieder los“
Nächster Artikel
Angeklagter hat „Bälle lange in der Luft gehalten“

Duderstadt/Münden/Göttingen. Und damit fehle die rechtliche Grundlage, eine oder zwei Schulen in Außenstellen von berufsbildenden Kompetenzzentren umzuwandeln – und zu genehmigen. Genau das aber ist wesentlicher Bestandteil mehrerer Modelle, mit denen Kreistagsfraktionen und Ausbilder-Verbände die Schulen langfristig an ihren Standorten in Göttingen, Duderstadt und Hann. Münden erhalten wollen.

Wo sollen welche Ausbildungsgänge angelegt werden? Wie lassen sich die BBS Duderstadt und die BBS Münden als ländliche Einrichtungen mit ausreichend Schülerzahlen am Leben erhalten? Diese Fragen beschäftigen die Kreispolitik seit Jahrzehnten, denn der Landkreis ist Träger der Berufsbildenden Schulen – davon drei in der Stadt Göttingen.

Seit vergangenem Jahr kocht die Debatte wieder hoch – zunächst ausgelöst durch sinkende Schülerzahlen in Duderstadt, dann genährt durch ein ganz neues Strukturmodell der Industrie- und Handelskammer und der Kreishandwerkerschaft. Sie schlagen vor, die  fünf Schulen aufzulösen und als drei Kompetenzzentren mit Außenstellen neu zu gründen. Inzwischen gibt es weitere Modelle von den verschiedenen Schulen selbst und von den Grünen. Ein Arbeitskreis mit Vertretern aller Schulen, aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung hat mehrfach getagt. Ergebnis: viele gegensätzliche Modelle und keine Einigung.

Um zumindest rechtlich und auch pädagogisch mögliche Wege abzuklopfen, hat die Landesschulbehörde die Situation und die Modelle untersucht und ihr Ergebnis jetzt im Schulausschuss des Kreistages vorgestellt – mit unerwartetem Ausgang: Will eine Kommune eine Schule als Außenstelle führen, muss sie diese zunächst auflösen und dann einen Außenstellen-Antrag stellen. Beides muss vom Land genehmigt werden. Das aber ist per Schulgesetz nur erlaubt, wenn eine Schule „nicht mehr lebensfähig ist“. Das wiederum treffe auf die Göttinger Schulen in keiner Weise zu, erklärten die Vertreter der Behörde. Mit 8000 Schülern in Göttingen, 1000 an der BBS Hann. Münden und 800 an der BBS in Duderstadt seien diese problemlos „lebensfähig“.  Auch in Münden und Duderstadt gebe es „keine notleidende Situation“. Selbst ein Schülerrückgang von 25 Prozent sei immer noch „akzeptabel“. Zudem würde eine Außenstellen-Lösung viele neue schwierige Fragen aufwerfen: Wie wird der Unterricht organisiert?  Wer führt vor Ort die Aufsicht? Ist die Reiseentfernung für die Lehrer zumutbar?

Landrat Bernhard Reuter (SPD) zeigte sich „erstaunt“, dass die Behörde diese Überlegungen „so stark an den Schülerzahlen fest macht“. Dabei würden die Berufsausrichtung und Struktur der Schulen im gesamten Kreis außer Acht gelassen. Es sei auch problematisch, wenn zwar die Gesamtzahl ausreiche, aber unter dem Dach einer BBS in bestimmten Fächern zu kleine Klassen angesiedelt seien, ergänzte Sigrid Jacobi (CDU). Dass die Zahlen noch stabil sind, liege gerade daran, dass der Kreis in den vergangenen Jahre mehrfach Berufsfelder gezielt verschoben habe, sagte Norbert Hasselmann (Grüne). Ein Verfahren, dass der Kreis jetzt eigentlich aufbrechen und die Zukunft der Schulen verlässlicher ausrichten wolle. Nach Ansicht der Landesschulbehörde aber wird es vorerst bei diesem Weg bleiben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schülerzahl stabil

Die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Duderstadt haben ihre Schülerzahl stabilisiert. 800 Jugendliche besuchen aktuell die Einrichtung in der Kolpingstraße, „Tendenz leicht steigend“, kann Schulleiter Timo Tuschling melden. Damit ist die Trendwende geschafft, vor zwei Jahren wurde noch vom drohenden Aus der BBS Duderstadt gesprochen.

mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt