Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Bauarbeiten auf Göttinger MPI-Gelände

Ortsrat Nikolausberg Bauarbeiten auf Göttinger MPI-Gelände

Eine geplante Behelfsstraße zur Sanierung und Erweiterung des Blockheizkraftwerks auf dem Campus der Max-Planck-Institute beschäftigt den Ortsrat. Das MPI für biophysikalische Chemie benötige eine Straße für die An- und Ablieferung, erläuterte Ortsbürgermeisterin Karola Margraf (SPD).

Voriger Artikel
Rock-'n'-Roll-Kreisel für Göttingen?
Nächster Artikel
Pflanzen für ein schöneres Göttingen

Das MPI am Nikolausberg.

Quelle: Meder

Göttingen. Dies sei auf den derzeitigen beiden Straßen des Instituts nicht möglich. Stattdessen werde das MPI die bereits bestehende Behelfsstraße nutzen und am Rand des Waldes zwischen dem Acker und den Bäumen die Straße weiter nach oben führen. "Es geht um neue Institutsbauten innerhalb der bestehenden Bebauungsgrenzen.

 Es geht nicht um Erweiterungsbauten auf dem benachbarten Acker Richtung Nikolausberg", sagte Margraf. Die Ausweisung von Erweiterungsflächen für die ansässigen MPI auf der genannten Ackerfläche hatte in den vergangenen Jahren zu teils heftigen Diskussionen im Ortsrat geführt. "Das Gelände, auf dem sich die Straße befindet, gehört bereits dem MPI.

Diese Veränderungen finden also auf eigenem Grundstück statt. Um allerdings Irritationen zu vermeiden, sucht das MPI schon früh den Kontakt zum Ortsrat Nikolausberg", sagte Margraf. MPI-Direktor Herbert Jäckle werde in der Ortsratssitzung am Donnerstag, 24. September, vorstellen. Beginn ist um 20 Uhr im Klosterkrug, Kalklage 2.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt