Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bauzuschuss für Kinderzimmer beliebt

Nörten-Hardenberg Bauzuschuss für Kinderzimmer beliebt

„Unser Baukindergeld kommt gut an“, berichtete Nörtens Kämmerin Astrid Klinkert-Kittel erfreut. Immer wieder gebe es Nachfragen von auswärtigen Familien. Gerne werde der Zuschuss von der Gemeinde für die Einrichtung des Kinderzimmers in Anspruch genommen.

Ab April 2008 zunächst befristet bis Ende dieses Jahres zahlt der Flecken im Rahmen des Familienbauprogramms auf Antrag für jedes Kind eines Bauherren oder Käufers einer Immobilie für die Eigennutzung 1000 Euro, wenn die Bau- oder Umbaukosten einschließlich der Kosten für das Grundstück mindestens 50 000 Euro betragen.

„Im Hinblick auf die Einführung ähnlicher Subventionierungsmaßnahmen in den Nachbarkommunen und die derzeitige allgemeine Wirtschaftslage sollte die Richtlinie für zwei weitere Jahre in Kraft bleiben“, hatte Klinkert-Kittel dem Rat vorgeschlagen. Ratsfrau Anneli Rodemann-Sommer (CDU) regte an, den Zuschuss umzulenken, um den Kauf von leer stehenden Häusern im Altdorf zu fördern. Die Städtebauförderung, auf die Gemeindebürgermeister Frank Priebe in diesem Zusammenhang hingewiesen hatte, erfordere auch Eigenmittel. Werner Thiele (CDU) erläuterte, dass man zwar über eine Erhöhung des Zuschusses nachgedacht habe, wegen „der Schieflage“ im Haushalt 2010 eine solche aber wieder verworfen habe. Thiele regte an, die Wohnbauförderung zunächst nur für ein Jahr zu beschließen und dann, unter vielleicht günstigeren Voraussetzungen, noch einmal darüber zu verhandeln. Der Rat folgte diesem Vorschlag.

enz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt