Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Betrunkener Radler stürzt

Erneute Kontrollen Betrunkener Radler stürzt

Kaum hat die Polizei bei der Vorstellung der Unfallstatistik 2010 angekündigt, weitere Kontrollen im Kampf gegen alkoholisierte Radfahrer durchzuführen, wurde sie auch schon wieder fündig. Drei Radler im Alter von 22, 22 und 58 Jahren mit Promillewerten zwischen 1,64 und 1,95 müssen jetzt mit Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

In einem Fall kam die Polizei freilich zu spät, um einen Unfall zu verhindern. Der 58 Jahre alte Göttinger hatte gegen 19.50 Uhr im Maschmühlenweg schon einen Verkehrsunfall verursacht. Er war in Schlangenlinien gefahren und hatte das Auto einer Golffahrerin aus Nörten-Hardenberg gestreift, als diese versucht hatte, ihn in gebührendem Abstand und teils sogar schon auf dem Gegenfahrstreifen zu überholen. Der Radler stürzte bei der Kollision, blieb aber unverletzt.

Gerd Hujahn, Leiter Einsatz der Polizeiinspektion, hatte am Mittwoch weitere Alkoholkontrollen bei Radfahrern angekündigt, weil 2010 wieder 187 Radler mit Promillewerten von mehr als 1,60 gestoppt worden waren. Das sind 43 Prozent aller festgestellten folgenlosen Alkoholfahrten. „Wir werden auch 2011 gezielte Radfahrerkontrollen durchführen, um die Verkehrsmoral dieser so ungeschützten Gruppe zu erhöhen“, hatte Hujahn gesagt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt