Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Bouleplatz im Wurzelbruchpark

Seniorenbeirat Bovenden Bouleplatz im Wurzelbruchpark

Der Seniorenbeirat des Fleckens Bovenden möchte im sogenannten Wurzelbruchpark einen Platz zum Boulespielen anlegen. Die Planung hat Sprecher Klaus Tzschentke jetzt dem Ortsrat Bovenden vorgestellt.

Voriger Artikel
Wider die Verwesung: Körper für die Ewigkeit
Nächster Artikel
Schar um Schar

Vor-Ort-Inspektion des Geländes: Am Wurzelbruchpark zwischen Sport- und Tennisplätzen soll es eine Bouleanlage geben.

Quelle: Heller

In der Verlängerung der Otto-Reinbold-Straße zwischen Tennis- und Sportplätzen soll die Anlage entstehen. Südlich davon liegt das Seniorenpflegezentrum, Toilettenanlagen stünden in der Sport- und Tennishalle sowie im Sporthaus am Südring zur Verfügung. Die Anlage solle 12 mal 15 Meter groß werden.

Der Seniorenbeirat erhofft sich für den Betrieb der Anlage Unterstützung durch eine Gruppe des Bovender Sportvereins. Durch Sponsoring sollen die Kosten für den Bau des Bouleplatzes so gering wie möglich gehalten werden, erklärte Tzschentke. Für den Aushub in etwa 30 Zentimetern Tiefe habe sich eine Bovender Tiefbaufirma bereiterklärt, eine andere Firma stifte die Umrandung. Rund 1500 Euro würden die Arbeiten inklusive Drainage und Begrenzung kosten.

Es gebe bereits eine Zusage des Projektes „Tina“ – ein Beschäftigungsprojekt für Langzeitarbeitslose mit dem Schwerpunkt touristische Infrastruktur und Naherholung – diese Arbeiten durchzuführen. „Ohne Sponsoring und Tina hätten wir rund 5500 Euro aufbringen müssen.“

Der Ortsrat stimmt der Planung einhellig zu. Rund 1000 Euro sollen aus Ortsratsmitteln zur Verfügung gestellt werden. Die Vorbereitungen, so Tzschentke, seien soweit getroffen, dass nach Zustimmung der Gremien der Gemeinde mit den Arbeiten begonnen werden könne. Mit dem Ausschachten soll am Wochenende begonnen werden, Tina rücke Ende November an. Tzschentke: „Vielleicht können die ersten Boulespiele schon im Winter stattfinden.“

Von Katharina Klocke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wurzelbruchpark

Einen „Garten der Generationen“ möchte der Bovender Seniorenbeirat im Wurzelbruchpark einrichten. 45 000 Euro kostet das Projekt. Trotz bisher unsicherer Finanzierung erhielt der Beirat die einstimmige Befürwortung des Ausschusse für Jugendpflege und Soziales.

mehr
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt