Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Bremker Theaterschule Lilienthal und „Der falsche Prinz von Bagdad“

Aufführungen in Göttingen Kirchengemeinden Bremker Theaterschule Lilienthal und „Der falsche Prinz von Bagdad“

Es ist ein amüsantes Verwirrspiel um die Macht am Hofe und den großen Traum des kleinen Mannes: das Theaterstück „Der falsche Prinz von Bagdad“. Schüler der Theaterschule Lilienthal bringen es am Sonnabend, 23. Februar, auf die Bühnen der Göttinger Bethlehemgemeinde und der Weender Petrigemeinde. Seit vielen Jahren gastiert das Ensemble mit seinem jeweiligen Winterstück regelmäßig in der Bethlehemgemeinde auf dem Holtenser Berg – mit großem Erfolg.

Voriger Artikel
Neuer Anlauf für Ausbau des Steinwegs in Lödingsen
Nächster Artikel
Hospiz an der Lutter: Beatrix Haan steht an Spitze des Trägervereins

„Wer ist der echte Prinz?“: Wintertheater mit der Theaterschule Lilienthal.

Quelle: EF

Göttingen. „Der falsche Prinz von Bagdad“ ist eine märchenhafte orientalische Komödie nach Wilhelm Hauff von Helmut Münchhausen. Es holt Kinder und Erwachsene für kurze Zeit mit viel Spaß aus dem bisweilen unerfreulichen Alltag. Im Zentrum steht der Schneidergeselle Labakan. Er sieht sich zu Höherem berufen und ist überzeugt: „Ich habe etwas Vornehmes in mir.“

Der echte Prinz taucht auf

Um seinen Traum zu verwirklichen, zieht Labakan in einem  prachtvollen Gewand hinaus in die Welt. In der Wüste trifft er den Prinzen Omar, der nach langem Exil auf dem Weg in seine Heimat ist. Labakan nutzt die Gelegenheit, eilt voraus und gibt sich am Hof als Prinz Omar, Sohn des Sultans von Wechabiten, aus. Es kommt, wie es kommen muss: Der echte Prinz taucht auf, und die Aufregung ist groß. Wer ist der echte Prinz, wer der Betrüger Labakan?

Freiluftbühne bei Bremke

Die Theaterschule Lilienthal gehört zur gleichnamigen Freiluftbühne bei Bremke. Die Kinder und Jugendlichen agieren mit großer Spielfreude – manche mit kleinen verzeihlichen Fehlern eines Anfängers, andere wiederum auf hohem Niveau. Ihr Wintermärchen zeigen sie am Sonnabend um 11 Uhr im Saal der Bethlehemgemeinde in der Londonstraße 11a und um 17 Uhr im Jochen-Klepper-Haus von St. Petri, Ernst-Fahlbusch-Straße 18.

Kartenvorverkauf: in den Gemeindebüros unter Telefon 05 51 / 6 15 70 (Bethlehem) und 05 51 / 3 16 27 (St. Petri).
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt