Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Castor-Demo am Bahnhof

Aufforderung zu Straftaten Castor-Demo am Bahnhof

Gegen den ab 5. November geplanten Castor-Transport nach Gorleben wollen auch in Göttingen Atomkraftgegner demonstrieren. Auf dem Bahnhofsvorplatz findet am heutigen Sonnabend ab 11 Uhr eine Mahnwache mit Aktions- und Infoständen und Bastel-Workshops statt.

Das Göttinger Klima-Bündnis und Greenpeace Göttingen sind mit Info-Ständen dabei. Ab 14 Uhr soll ein Demonstrationszug ab dem Bahnhofsplatz um den Bahnhof bis zum Gänseliesel führen.

Mit den Aktionen fordern Atomkraftgegner den Stopp von Atommülltransporten sowie den sofortigen Atomausstieg, um die weitere Produktion von Atommüll zu stoppen. In Göttingen ruft das Göttinger Bündnis zum „Castor-Strecken-Aktionstag“ zur Demonstration auf. Bundesweit soll es heute mehr als 90 Aktionen entlang der Atommüll-Transport-Routen geben, kündigen die Veranstalter an. Aus Göttingen fahren am 6. November auch Busse zur Castor-Auftaktdemo in Dannenberg.

Unterdessen sind auch in Göttingen Flyer und Aufkleber mit dem Aufruf zum sogenannten „Castor schottern“ aufgetaucht. Die Flyer würden ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren nach sich ziehen, teilte die Polizeidirektion Göttingen gestern mit. Nach Bewertung der Staatsanwaltschaft Göttingen erfülle bereits das öffentliche Verteilen von Flyern und Aufklebern mit der Aufforderung „Castor schottern“, das öffentliche Zeigen von Plakaten und Transparenten gleichen Inhalts und auch die mündliche Aufforderung den Tatbestand der „Öffentlichen Aufforderung zu Straftaten“.

Gegen Unterzeichner einer im Internet veröffentlichten Liste mit gleicher Zielrichtung hat die Staatsanwaltschaft Lüneburg bereits Ermittlungsverfahren gemäß Paragraf 111 Strafgesetzbuch eingeleitet. Unter „Castor schottern“ sei das Entfernen beziehungsweise Beschädigen des Gleisbettes zu verstehen, auf dem der Bahntransport von atomaren Brennelementen durchgeführt werden solle, so die Polizei. Dies beinhalte die Aufforderung, die Castor-Schienen im Wendland für den Transport zu unterhöhlen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ermittlungsverfahren eingeleitet

Im Vorfeld des kommenden Castor-Transportes sind jetzt auch in Göttingen Flyer und Aufkleber aufgetaucht, die zum "Castor schottern" im niedersächsischen Wendland aufrufen.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt